Microsoft kündigt indirekt ein Windows Phone von HTC an

HTC One M8 W8 Windows Phone Header

Nick Parker von Microsoft sprach auf der Computex 2014 in Taipeh mit Cnet und kündigte dort schon mal indirekt ein neues Windows Phone von HTC an.

Nur wenige Tage nach den Gerüchten über ein neues Windows Phone von HTC, geht Nick Parker von Microsoft auch noch her und kündigt dieses quasi indirekt an. Über die Neuigkeit durfte er logischerweise nicht reden, selbst wenn er wollte, doch er ging soweit, dass er seinen Satz mit „Es werden Dinge kommen, seid gespannt“ beendete.

Ein neues Windows Phone von HTC ist für viele keine Überraschung, aber ich glaube in Zeiten, in denen HTC Probleme hat sein Android-Lineup gewinnorientiert zu verkaufen, ist dieser Schritt nicht selbstverständlich. Es würde mich nicht wundern, wenn da Geld von Microsoft fließt, die nicht nur Lumias auf dem Markt sehen wollen.

Eines der größten Probleme von Windows Phones, die nicht von Nokia kamen, waren die Funktionen und das Gerät selbst. Viele Hersteller haben einfach nur ein Android-Smartphone genommen, dieses angepasst und Windows Phone drauf gepackt. Um das Marketing kümmerte sich dann Microsoft und man selbst ist erst mal fein raus.

Wirklich Leidenschaft zeigte bisher noch kein Hersteller, wenn es um die Werbung für ein neues Windows Phone aus dem eigenen Portfolio ging. Mal schauen, ob sich das in Zukunft ändert. Ich glaube da ja weiter nicht dran, auch wenn Microsoft bei seinem Geschäftsmodell jetzt einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat.

via the verge quelle cnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.