Microsoft: Windows 10 Insider Preview mit Edge Browser und Vorbereitung auf Release

Windows 10 Logo Header
Windows 10 soll am 29. Juli final das Licht der Welt erblicken. Dementsprechend neigt sich nun auch langsam aber sicher das Insider-Programm seinem Ende. Die eine oder andere Neuerung gibt es trotzdem noch.

Die größte Neuerung am Windows Insider Programm dürfte sein, dass man von der Preview-Version direkt auf die „finale“ Version updaten kann. Zumal Windows 10 für User des Insider-Programms kostenfrei sein – egal ob man eine gültige Windows 7 oder 8.x Lizenz besitzt. Um von der Preview allerdings auf die finale Version zu upgraden ist ein Microsoft-Account zwingend erforderlich. Wer nicht Teil des Insider-Programms ist und Windows 10 am 29. Juli oder auch später herunterladen möchte, kommt hingegen ohne Account aus.

Egal ob nun Windows Insider oder nicht – Windows 10 kommt auf Wunsch ab 29. Juli ganz bequem als Update – vorausgesetzt die Systemanforderungen werden erfüllt.  Mit der kommenden und damit auch vermutlich letzten Version von Windows 10 kommt noch mehr neues. So wird Project Spartan nun endgültig in Edge umbenannt. Gleichzeitig bekommt der Nachfolger des Internet Explorers auch eine neue App-ID. Auf Grund dieser Änderung können die Einstellungen aus Spartan leider nicht in den neuen Browser übernommen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung