Molto für Android und iOS: Neues von den Incredimail-Machern

molto header

Im März hatte ich euch bereits Incredimail für das iPad vorgestellt, einen E-Mail-Client, der vor allem durch Magazin-Layout und die dementsprechende Aufbereitung der E-Mails glänzen will. Nun gibt es neues von den Machern, denn die haben endlich eine iOS-7-Version der App (zumindest teilweise) veröffentlicht und darüber hinaus auch gleich den Namen der Applikation geändert: Statt Incredimail heißt die Anwendung nun Molto.

Vor allem an der iPhone-App haben die Entwickler geschraubt, denn die sieht optisch sehr hübsch aus und fügt sich super ins neue System-Design ein.  Im krassen Gegensatz dazu steht das Tablet-Layout, welches lediglich die neue Tastatur nutzt, ansonsten gab es keine einzige Änderung, was ich schon recht enttäuschend finde. Neben dem Design gibt es praktisch keine Unterstützung neuer Funktionen aus iOS 7 – Background-Sync und die Nutzung von Aliasen vermisse ich z.B. schmerzlich

Wer Molto mal ausprobieren möchte: Die App steht für iPhone und iPad, sowie Android-Tablets (hier als Beta) zur Verfügung. Vor allem die iPhone-Version dürfte durchaus einen Test wert sein, wenn man sich mit den fehlenden Features anfreunden kann.

App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
Quelle Molto via @Bullubu

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

PremiumSIM: 5 GB Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Volksbanken verschieben Apple Pay in Fintech

Vodafone halbiert SIM-Kartenhalter in Vodafone

Klarmobil startet Nikolausaktion in Tarife

McLaren: Hybrid ja und Elektro vielleicht in Mobilität

Tesla: Autopilot bekommt Software-Update in Mobilität

Samsung Galaxy S11+: Akku mit 5000 mAh? in Smartphones

Qualcomm zeigt neue Snapdragon-Chips für Windows-Laptops in Hardware

Fairphone 3 landet bei o2 in Telefónica

Neue Drillisch-Aktionstarife starten in Tarife