Moto X 2016: Zwei Versionen, neue Details zur Ausstattung

Das Moto X „Vertex"

Nachdem es zu Beginn der Woche die ersten Render-Bilder des neuen Moto X zu sehen gab, haben wir heute spannende neue Details zur Ausstattung.

Diese liefert uns Evan Blass alias @evleaks, wie bereits angekündigt, bei Venture Beat. Dort hat er einen exklusiven Bericht veröffentlicht, in dem er uns ein paar interessante und neue Details zum kommenden Android-Flaggschiff nennt. Dieses soll in zwei Versionen, Vertex und Vector Thin, auf den Markt kommen.

Beide Modelle haben wohl ein 5,5 Zoll großes Amoled-Display, dann hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Das Display des Vertex, unklar ist, ob es sich in beiden Fällen um die finale Bezeichnung, oder einen internen Namen handelt, löst mit 1080p auf, wohingegen das Vector Thin ein QHD-Display besitzt.

Das Highend-Modell soll mit einem Snapdragon 820 und 3/4 GB Arbeitsspeicher und das schwächere Modell mit einem Snapdragon 625 und 2/3 GB Arbeitsspeicher auf den Markt kommen. Die Kamera des Vertex löst wohl mit 13 Megapixel und die des Vector Thin mit 16 Megapixel auf. Beide haben Laser-Autofokus.

Lenovo Moto X 2016

Das Moto X „Vector Thin“

Das Vertex wird 7 Millimeter dünn sein und einen Akku mit 3500 mAh besitzen. Das Vector Thin, der Name lässt es vermuten, ist mit 5,2 Millimeter extrem dünn und wäre meines Wissens das dünnste (und weltweit erhältliche) Smartphone auf dem Markt. Dafür muss man klare Abstriche beim Akku machen: Es gibt 2600 mAh.

Interessant wird es auch bei den Pins auf der Rückseite. Diese sollen für externe Module namens Amps gedacht sein. Im Lieferumfang gibt es zwar nur eine normale Hülle in einer Farbe, die spannenden Erweiterungen wie externer Akku, Hülle mit Blitz und optischem Zoom und mehr werden dann separat verkauft.

Klingt sehr vielversprechend in meinen Augen und nach einer besseren Lösung, als sie LG beim G5 anbietet. Die beiden Modelle werden laut Droid Life auf der Tech World 2016 von Lenovo gezeigt, die am 9. Juni im Silicon Valley stattfindet. Die vollständigen Details zum Moto X 2016 gibt es also in weniger als einem Monat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.