Motorola Moto G, Moto X und Moto E: System-Update verzögert sich wegen Android 4.4.4

Motorola Header

Wer mit einem Motorola Moto G, Moto X oder Moto E unterwegs ist und bereits sehnsüchtig auf das Android-Update auf Version 4.4.3 wartet, der muss sich wohl noch etwas gedulden.

Obwohl Motorola den Start des Updates Anfang Juni bereits bestätigt hat, ist man intern wieder zurückgerudert und wird wahrscheinlich nach derzeitigem Stand sogar direkt Android 4.4.4 verteilen. Der Grund dafür ist einfach: In Android 4.4.4. wird eine wichtige Sicherheitslücke geschlossen, da will man natürlich auch den eigenen Kunden dieses Update zukommen lassen. Google hat seine Nexus-Geräte bereits mit dem Update versorgt.

Die Information stammt von David Schuster, seines Zeichens Senior Director, SW Product Management bei Motorola Mobility, der bis zum Start der Verteilung von Android 4.4.4 am 20. Juni einem NDA unterlag und vorher nichts zu dem Thema sagen durfte.

A significant security vulnerability was discovered by OpenSSL and is fixed in KitKat 4.4.4. We had to wait until KitKat 4.4.4 became available. Consequently, all of our 4.4.3 upgrades that were in carrier labs worldwide (including the 2013 Droid’s) had to be respun, tested and resubmitted again. This was a significant unplanned effort that we had to undertake. We should be re-entering labs next week and hopefully getting TA (technical approval) in 3 to 5 weeks later depending on the carrier.

Danke Roy! via smartdroid Quelle Google+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung