MusicFX: Audioeffekte im Android-Musikplayer freischalten

Alle die kein Nexus One, Nexus S, Desire S, … oder gemoddetes Gerät mit mindestens Android 2.3.3 zur Verfügung haben, können diesen Beitrag gepflegt überlesen, oder ihn sich für die Zukunft merken.

Denn erst mit der letzten Version von Android Gingerbread ist es vom System aus möglich, die Soundausgabe eines Android-Smartphones via installierbarer App anzupassen.

Will man dies machen, kann man sich zum Beispiel die kostenlsoe App MusicFX installieren, welche sich automatisch in den vorinstallierten Android-Musikplayer einklinkt und in diesem einen weiteren Menüpunkt freischaltet. So könnt ihr dann verschiedene vordefinierte Klangarten auswählen. Zudem ist optional ein Bassboost sowie ein 3D-Effekt für das Headset einstellbar.

Es gibt sicher noch mehr Apps dieser Art, da ich persönlich aber keine Freude daran habe, an zig Reglern ewig rumzuprobieren, wie was am besten klingt, finde ich MusicFX recht nützlich. Weitere Tipps dürft ihr dennoch gerne in die Kommentare werfen.

MusicFX im Android Market

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Nest Mini offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Stadia startet am 19. November in Gaming

Google Pixel Buds offiziell vorgestellt in Audio

Apple zeigt die Beats Solo Pro in Audio

Nintendo Switch: Mehr Details zum neuen Pokémon gibt es morgen in Gaming

FRITZ!Box 6590 Cable und 6430 Cable erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Fortnite Kapitel 2 ab sofort verfügbar in Gaming

Motorola Moto G8 Plus soll 2019 kommen in Smartphones

Google Pixel 4 startet wohl bei 749 Euro in Deutschland in Smartphones

Global MBB Forum: 5G standalone kommt nicht vor 2022 in Provider