Nanoleaf Remote ab sofort erhältlich

Nanoleaf Remote

Die Nanoleaf-Fernbedienung zum Steuern der Aurora Light Panels und HomeKit-Hardware ist ab sofort verfügbar.

Über ein Jahr ist es mittlerweile her, dass das Unternehmen Nanoleaf eine ungewöhnliche Fernbedienung für das Smart Home präsentierte. Diese kommt in Form eines Dodekaeder (zwölfseitiger „Würfel“) daher und lässt sich rein durch Drehung steuern. Je nachdem, welches der Sechsecke gerade oben angeordnet, ist, können also die gewünschten Szenen umgeschaltet werden.

Nanoleaf Remote wird durch zwei AA-Batterien mit Strom versorgt. Die Akkulaufzeit soll „im Einsatz“ ein Jahr betragen, im Standby-Betrieb wird sie mit 3 Jahren angeben. In die Remote eingebaute LED-Lichter informieren darüber, welche Szene aktuell ausgewählt ist. Das dürfte sich vor allem in der Dunkelheit als praktisch erweisen, wo die kleinen Nummern sonst schlecht erkennbar sind.

Sie eignet sich in Verbindung mit Android-Geräten zum Steuern der Nanoleaf Aurora Light Panels (zum Testbericht →), setzt dann aber das Rhythm-Modul voraus. Apple-Nutzer haben es besser. Dort kann die Fernbedienung einfach in Homekit eingebunden werden und dann auch bspw. den Rolladen oder die Musikwiedergabe steuern. Als Software-Voraussetzungen werden Android 4.1 oder höher bzw. iOS 9 oder höher genannt.

Der Preis für die Nanoleaf Remote beträgt 59,99€. Zu diesem Preis kann sie entweder bei Amazon (lieferbar ab 30. Juni) oder direkt beim Hersteller vorbestellt werden.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.