Neue Gerüchte zur Microsoft Smartwatch

microsoft-watch

Erst am Anfang der Woche gab es erste Gerüchte zu einer eigenen Smartwatch von Microsoft, die vom Wall Street Journal stammten und heute schließt sich The Verge mit weiteren Details an. Angeblich arbeiten an dem Projekt nämlich schon seit über einem Jahr mehrere Mitarbeiter von Microsoft, welche vorher für Xbox-Zubehör zuständig waren. Microsoft hat seinen Fokus allerdings vor einiger Zeit geändert und sich dafür entschlossen lieber an einer Uhr mit erweitertem Funktionsumfang zu arbeiten. Bisher hat Microsoft allerdings nur Prototypen und ist noch nicht auf dem Weg zu einem finalen Produkt. Einer der Prototypen soll ein 1,5 Zoll großes Display, wechselbare Armbänder und einen magnetischen Eingang zum Aufladen wie beim Surface haben. Diese Schnittstelle ermöglicht auch gleichzeitig das Übertragen von Daten.

Microsoft hat durchaus Erfahrung mit der Entwicklung von Uhren, die zusätzliche Funktionen wie ein FM Radio, Wetter oder Nachrichten hatten, man hat diese in der Vergangenheit allerdings irgendwann eingestellt. Es sieht momentan ganz so aus, als ob man es in diesem oder nächstem Jahr noch mal versuchen möchte. Microsoft hätte sich jedenfalls einen guten Zeitpunkt rausgesucht, denn tragbare Gadgets mit „schlauen“ Funktionen sind aktuell im Trend und werden in den nächsten Jahren eine große Rolle spielen. Ich glaube auch nicht, dass man bei einer Brille schon so weit wie Google ist, es wäre also durchaus auch eine taktisch kluge Entscheidung bei den Uhren Druck zu machen und hier zu beweisen, dass man durchaus noch in der Lage ist innovative Produkte vor anderen großen Unternehmen auf den Markt zu bringen.

quelle the verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.