Neue Infos zu Android „Gingerbread“ – Mindestanforderungen 1GHz-Prozessor und 3.5 Zoll-Touchscreen [Update]

Es ist noch nicht so lange her, als Google die neuste Android-Version 2.2 „Froyo“ vorstellte und trotzdem waren schon ein paar grundlegende Dinge über die folgende Version, „Gingerbread“ genannt, bekannt. Nun wurden weitere vermeindliche Informationen veröffentlicht, unter ihnen Mindestanforderungen für bestimmte technische Details.

Glaubt man den Infos von Eldar Murtazin (Smartphone-Guru und Branchenkenner), so soll sowohl ein 1GHz starker Prozessor als auch ein 3.5 Zoll großer Touchscreen und 512MB RAM Mindestanforderung sein. Damit würde es Android dem neuen Betriebssystem „Windows Phone 7“ gleichtun, denn auch dieses hat Mindestanforderungen für bestimmte Hardwarekomponenten. Für Smartphones, die einen Touchscreen über 4 Zoll haben,

soll es ab „Gingerbread“ Unterstützung für eine Auflösung von 1280×760 Pixeln geben. Das lässt auch vermuten, dass die nächste Gerätegeneration bereits mit Dual-Core-Snapdragons kommen könnte.

Nachdem bereits bekannt wurde, dass Google in der nächsten Android-Version mehr Aufmerksamkeit auf das Benutzererlebnis legen wird, wurden dazu nun konkretere Details bekannt: Im User-Interface sollen 3D-Elemente untergebracht sein, ähnlich denen bei der Gallerie des Google Nexus One. Gerade wegen den Mindestanforderungen an die Hardware sieht es so aus, dass sich Android in zwei „Teams“ aufteilt: Zum einen die High-End-Geräte mit dem aktuellsten OS „Gingerbread“, zum anderen aber auch die etwas günstigereren Smartphone. Diese sollen weiterhin mit Android 2.1 oder 2.2 „Froyo“ betrieben werden.

Zum Schluss gibt’s sogar noch einen mehr oder weniger genauen Erscheinungstermin für „Gingerbread“: Glaubt man den Quellen, so soll das Betriebssystem Mitte Oktober, spekuliert wird über den 15. oder 16., rauskommen. Erste Geräte werden dann vermutlich im November oder Dezember folgen.

Wenn das alles so stimmt, wird es für ältere Geräte, die jetzt bereits auf dem Markt sind, schwierig mit dem Gingerbread-Update, dennoch klingt das alles sehr spannend und logisch.

Ich hoffe die Informationen stimmen soweit und Ihr?

Update

Dan Morill, Open Source and Compatibility Tech Lead vom Android-Team hat den Aussagen von Eldar Murtazin via Twitter teilweise widersprochen. Warten wir mal ab.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Android 10: Regeln-Feature bei Pixel-Nutzer bereits aktiv in Firmware & OS

Mazda MX-30: Leak zeigt das Elektroauto in Mobilität

VW Golf 8: Volkswagen mit Event-Livestream in Mobilität

BlizzCon: Diablo 4 dürfte kommen in Gaming

Star Wars: Rise of Skywalker finaler Trailer in Unterhaltung

Pokémon Go: Online-Multiplayer-Kämpfe kommen 2020 in Gaming

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones