Nexus 6: Berichte über abgelöste Rückseite und LED-Einstellungen gab es mal

Google Nexus 6 Header

Googles aktuelles Vorzeigesmartphone sorgt aktuell für kleine und große Techschlagzeilen, die beide nicht sonderlich positiv klingen.

LED-Einstellungen gab es mal

Zum einen ist mittlerweile klar, dass die verbaute RGB-LED im Nexus 6 ursprünglich wirklich ansteuerbar war und diese Funktion von Google einfach nicht in die finale Ausgabe von Android 5.0 Lollipop Einzug hielt. Nachdem bestätigt war, dass die LED verbaut ist, freuten sich einige Nutzer bereits, merkwürdigerweise lässt sie sich bis heute allerdings nicht (offiziell) nutzen. In einem Video von Google wurde allerdings entdeckt, dass dies nicht immer so war. Dort wird die entsprechende Einstellung sogar vorgeführt. Warum sich Google entschieden hat, die LED nicht nutzbar zu machen, ist unklar.

Berichte über abgelöste Rückseite

Nexus-6-defective-back-plate

Weiterhin geistern derzeit einige Berichte darüber durchs Netz, dass sich die Rückseite vom Nexus 6 lösen soll. Dies ist anscheinend bereits mehrfach aufgetreten, zumindest bestätigt – „We’re seeing a few“ – der Motorola-Support bei Twitter, dass dieses Problem nicht unbekannt sei. Hier hilft betroffenen Nutzern wohl nur, sich an den Support zu wenden, um einen Austausch in die Wege leiten zu lassen.

[tweet 554397055612112898]

via phandroid 2

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi Mi Watch mit Wear OS ausprobiert in Wearables

FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update ist da in Firmware & OS

MediaMarkt und Saturn: Das sind die Bestellfristen zu Weihnachten in Handel

Amazon Prime Video Channels mit ZDF select in Unterhaltung

ja! mobil bekommt eine App in Software

Medion P17605: 17,3-Zoll-Notebook ab sofort online erhältlich in Computer und Co.

So klingt der VW ID.3 in Mobilität

Bargeldlos bei BackWerk: Bericht aus der Praxis in Fintech

Zattoo startet mit FILMTASTIC in Unterhaltung

Netflix: Das sind die Januar-Neuheiten 2020 in Unterhaltung