Nintendo Switch: Die ersten Eindrücke zur Konsole sind da

Das Embargo ist gefallen und um 15 Uhr deutscher Zeit sind die ersten Artikel und Videos zur Nintendo Switch online gegangen. Mit einem großen ABER.

Die Konsole ist nämlich noch nicht fertig. Nintendo hat den Testern die Konsole und das Zubehör in die Hand gelegt, man durfte jedoch nur einen Eindruck der Switch veröffentlichen. Ich habe mir ein paar durchgelesen und werde auch den ein oder anderen Artikel am Ende des Beitrags verlinken. Wirklich spektakulär sind die aber leider nicht geworden. Die Software ist noch nicht fertig.

Man konnte also keine Spiele herunterladen, nicht mit anderen Leuten online spielen und sich noch nicht mal im eShop von Nintendo einloggen. Diese ganzen Funktionen möchte Nintendo erst mit einem Patch am 3. März freischalten.

Die Hardware fühlt sich aber gut an und scheint sehr solide verarbeitet zu sein. Das Display wird oft gelobt und kam hat auch in meinem ersten Eindruck gut weg. Es soll jedoch auch bei Tageslicht und bei direkter Sonneneinstrahlung überzeugen.

Nintendo Switch: Fazit muss warten

Ob das neue Zelda überzeugt, wie es mit Multiplayer-Spielen aussieht, all das wissen wir aktuell nicht. Es wirkt fast ein bisschen so, als ob Nintendo den 3. März nicht nach hinten verlegen wollte, der Termin aber etwas zu knapp gewählt war. Keine finale Software für Tester, keine virtuelle Konsole zum Start, wichtige Spiele erst im April (Mario Kart) und auch eine Woche vor Marktstart immer noch offene Fragen.

Ein Fazit kann man also auch nach mehreren Tagen mit der Switch noch nicht so wirklich ziehen. Die Hardware scheint zu überzeugen, doch die Software ist immer noch ein Rätsel. Doch die Software ist bei einer Konsole am Ende entscheidend.

Was aber meistens nicht gut weg kommt: Die Halterung für die Joy Con-Controller. Diese ist zu klein. Ich habe in den meisten Fällen gelesen, dass die Tester direkt den Pro-Controller empfehlen. Sollte man sich also vielleicht direkt dazu bestellen.

Nintendo Switch: Erster Eindruck15. Januar 2017

Viel schlauer sind wir nach den ersten Hand-On-Berichten also nicht. Die Eindrücke sind im Grunde auch nicht besser, als die Berichte von den Switch-Events. Wird die Vorbesteller aber wohl kaum stören, denn zum Start sind die meisten vermutlich sowieso nur auf ein paar Stunden mit Zelda gespannt. Testberichte zum neuen Zelda sind noch nicht erlaubt, diese kommen nächste Woche. Wer bis jetzt gegrübelt hat, ob er sich eine Switch zum Start holt, wird also weiter grübeln müssen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.