Nur jeder fünfte Deutsche nutzt Cloud-Speicher

cloud nutzung statistik

Nur jeder fünfte Deutsche nutzte 2014 Cloud-Dienste zur Aufbewahrung der Daten. Damit liegen deutsche Nutzer im europäischen Mittelfeld.

Das Statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat, veröffentlichte gestern interessante Daten zur Internetnutzung im europäischen Raum. Neben der Information, dass „nur“ 56 Prozent aller Deutschen auch unterwegs auf das Internet zugreifen und lediglich drei Prozent keinen Fuß auf das Neuland gesetzt haben, gibt es auch weitere interessante Zahlen.

Die Informationen zur Nutzung von Cloud-Diensten in Europa haben die Statistik-Experten von Statista wieder einmal schön aufbereitet. Im Jahr 2014 haben in Deutschland 21 Prozent der Befragten zwischen 16 und 74 Jahren Cloud-Dienste genutzt. Damit liegt man hierzulande genau im europäischen Durchschnitt, was jedoch vor allem den östlichen Ländern geschuldet ist.

In Dänemark können doppelt so viele Nutzer mit Online-Speicher etwas anfangen und auch Großbritannien und die Niederlande zeigen einen großen Vorsprung auf. Einer der Gründe zur Ablehnung von Dropbox und Co. dürfte im Datenschutz liegen, auffällig ist auch die geringe Zahl derer, die Dateien anschließend noch öffentlich freigibt.

Nutzt ihr einen Cloud-Dienst und wenn ja, für welche Zwecke?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.