Offiziell: Verbranntes Samsung Galaxy S3 durch Fremdeinwirkung zerstört

Vor ein paar Tagen machten im Internet Bilder eines verbrannten Samsung Galaxy S3 die Runde, die von einem Nutzer in einem irländischen Forum veröffentlicht wurden. Samsung gab sehr schnell bekannt, dass man den Fall genau untersuchen wird und das vorläufige Ergebnis der eigenen Untersuchungen war eigentlich schon fast eindeutig: Eine Mikrowelle ist Schuld an den Verbrennungen. Trotzdem wollte man das Gerät nochmals von einer unabhängigen Stelle untersuchen lassen und entschied sich hier für Fire Investigations UK. Auch deren Ergebnis war eindeutig, die Energiequelle muss eindeutig von außen gekommen sein und nicht vom Gerät selbst. Das Galaxy S3 hat sich also eindeutig nicht von selbst entzündet, wie der User am Anfang im Forum behauptet hat.

“The energy source responsible for generating the heat has been determined as external to the device” and “the device was not responsible for the cause of the fire. […] The only way it was possible to produce damage similar to the damage recorded within the owner’s damaged device was to place the devices or component parts within a domestic microwave.“

Samsung veröffentlichte im offiziellen Blog auch noch das Gutachten von Fire Investigations UK und vielleicht hatte man den User vorher kontaktiert, oder er hatte schon selbst seinen Fehler eingesehen, jedenfalls meldete sich dieser nochmals im Forum zu Wort. Es hat sich dabei um ein Missverständnis gehandelt und der Schaden wurde von einer anderen Person verursacht. Für weitere Kommentare stehe er allerdings nicht mehr zur Verfügung. Vermutlich war das Galaxy S3 nass geworden und man hat versucht es in der Mikrowelle zu trocknen, die genauen Gründe werden wir aber wohl nie erfahren. Samsung konnte die Geschichte jedenfalls auf sauberem Weg auflösen und weiteren Schaden in der Öffentlichkeit abwenden. Die falsche Aussage im Forum dürfte die Verkaufszahlen des S3 aber sowieso kaum beeinflusst haben, denn die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.