OnePlus 3(T): Android O soll letztes Update werden

OnePlus hat bekanntgegeben, wie lange man seine ehemaligen Flaggschiff-Smartphones OnePlus 3 und OnePlus 3T noch mit Updates versorgen wird. Nach dem Release von Android O sollen, entgegen den Wünschen der Community, nur noch Sicherheitspatches erscheinen.

Versagte OnePlus beim OnePlus 2 und OnePlus X noch sowohl bei der Update- als auch der Kommunikations-Politik, möchte man es beim OnePlus 3 und OnePlus 3T nun besser machen. Im eigenen Forum äußerte sich der Hersteller zu seiner Update-Politik und gab im gleichen Zug bekannt, dass nach Android O keine große Android-Version mehr für die beiden Flaggschiff-Geräte erscheinen wird – obwohl zumindest das OnePlus 3T beim Release von Android P noch nicht einmal 24 Monate alt wäre.

Sicherheitsupdats auf unbestimmte Zeit

Zwar wird OnePlus schon bald seine Bemühungen stoppen, um neue Features auf das OnePlus 3 und OnePlus 3T zu bringen, dank stetig aktueller Sicherheitspatches sollen sich die Geräte aber auch so für eine lange Benutzung eignen. Momentan nennt der chinesische Hersteller noch keinen Zeitpunkt, zu dem die relevanten Security-Updates eingestellt werden und spricht von einer Bereitstellung auf absehbare Zeit. Zwei bis drei Jahre werden sich die Smartphones somit sicherlich verwenden lassen.

Stand der Name OnePlus zu Beginn noch für zeitige Updates und einen langen Software-Support, macht sich das Unternehmen in letzter Zeit leider seinen Namen kaputt. Dass man es, trotz des so kleinen Portfolios, nicht schafft, Android-Updates zumindest auf zwei Jahre zu garantieren, ist meiner Meinung nach ziemlich schade.

Quelle: OnePlus via: Areamobile

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.