Opera Max spart Volumen bei Netflix und YouTube

opera-max-youtube-netflix

Der mobile, alternative Opera-Browser Opera Max unterstützt nun auch die Videoplattformen Netflix und YouTube, damit ihr unterwegs nicht so viel Volumen verbratet. 

Wer mit einem extrem kleinen Datenvolumen auskommen muss, unterwegs jedoch gerne surft, griff vielleicht schon in der Vergangenheit auf Opera Max zurück. Dabei wird der Traffic durch Operas Server geleitet und komprimiert – solltet ihr also aus datenschutztechnischen Gründen an dem Punkt schon Zahnschmerzen bekommen, ist das vermutlich nichts für euch, auch wenn Opera die Privatsphäre ganz groß schreibt.

Bisher hatte Opera Max noch Probleme bei HTTPS-Videos, das ändert sich mit dem letzten Update. In der Zukunft will Opera noch weitere Plattformen unterstützen, zum Start sind es eben nur YouTube und Netflix, was erstmal dicke reichen sollte. Wieviel Volumen ihr spart, hängt von dem WLAN oder Mobilfunknetz sowie dem Gerät ab, auf dem ihr unterwegs seid, angeblich sollen das aber bis zu 50 Prozent sein.

Dabei soll auch noch ein wenig das nervige Puffern der Videos verringert werden, die Videoqualität wird jedoch wohl nur wenig berührt – was in der Realität natürlich nicht ganz so funktioniert, selbstverständlich sieht man ein wenig pixeligeres Bild.

Opera Max ist für Android verfügbar und ihr findet den Browser kostenfrei im Google Play Store.

Quelle Opera via TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.