Opera Mini: Erster Webbrowser für die Gear S

Wearables

Der Verkaufsstart der Gear S steht kurz bevor, in nur 10 Tagen soll die Tizen-Smartwatch hierzulande erhältlich sein. Mit Opera Mini bringt Opera einen Webbrowser fürs Handgelenk.

Der Browser Opera Mini ist bereits ein alter Bekannter, ich erinnere mich noch daran, ihn damals auf meinem Sony Ericsson K8ooi installiert zu haben. Es handelt sich dabei um eine besonders platzsparende Variante für mobile Geräte, welche zudem bestmögliche Datenkompression bietet. Nun kommt diese für Touchscreens angepasste Variante als erster Webbrowser auch auf die Samsung-Smartwatch Gear S.

Große Buttons sollten auch auf dem vergleichsweise kleinen 2-Zoll-Display der Gear gut zu bedienen sein, aufgrund schnell zu erreichender Webseiten-Shortcuts muss zum Aufrufen einiger Seiten keine Tastatur eingeblendet werden. Aufgrund der geringen Auflösung sollte das Lesen längerer Texte nicht zu empfehlen sein, zum schnellen Öffnen eines Links, bspw. aus Twitter dürfte die Lösung jedoch brauchbar sein.

Ich persönlich bin ja immer noch der Meinung, eine Smartwatch sollte das Smartphone hauptsächlich erweitern und nicht ersetzen und konnte auf einen Browser daher bisher gut verzichten. Klingt es für euch interessant, Websites mit der Smartwatch anzusurfen?

Quelle: Opera Blog


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.