Pebble: Multifunktionsuhr für iOS und Android verspätet sich

Wearables

Im April machte ein Projekt auf Kickstarter die Runde, welches innerhalb kürzester Zeit sämtliche Rekorde brach und es weit über sein ursprüngliches Ziel schaffte. Statt 100.000 Dollar konnten die Erfinder der Idee für die Smartwatch Pebble in wenigen Tagen über 6 Millionen Dollar von der Community sammeln und dank der Aufmerksamkeit in den Medien war kein Ende in Sicht. Nachdem man mehr als 9 Millionen gesammelt hatte, bekam die Uhr noch ein paar kleine Änderungen, sollte aber trotzdem wie angekündigt im September produziert und ausgeliefert werden. Diesen Termin wird man jedoch nicht einhalten können. Ursprünglich wollte man einmalig 1.000 Uhren produzieren lassen, jetzt sind es 15.000 pro Woche und über 65.000 Bestellungen. Einen konkreten Termin wollen die Hersteller erst rausgeben, wenn man ungefähr abschätzen kann wann die Uhr fertig sein wird.

via golem quelle pebble


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.