PGS: Portable Windows-Konsole landet auf Kickstarter

Unterhaltung

Der Windows-Handheld “PGS” sucht ab sofort auf der Kickstarter-Plattform nach Unterstützern.

Im Frühjahr erreichten uns Informationen zum “Portable Gaming System”, einem Windows-Gerät im Nintendo-DS-Stil, welcher fast schon zu gut klingt, um wahr zu sein. Mit gleich zwei Displays kommt das PGS daher, dazu stehen ein Atom-x7-Chip Intels, bis zu 8 GB RAM und eine maximal 128 GB große SSD im Datenblatt.

Grafisch anspruchsvolle 3D-Titel werden zwar auch damit nicht angezeigt werden können, dennoch dürften sich vor allem mit Streaming-Diensten einige nette Verwendungszwecke für die Mini-Konsole ergeben. Ab sofort kann PGS nun auf Kickstarter unterstützt werden, der Mindestbetrag von 100.000 US-Dollar ist bereits erreicht.

Im März 2017 sollen die Auslieferungen der Kampagnen-Seite zufolge stattfinden, ab 230 US-Dollar sollen die Unterstützer als Early-Bird-Perk eine der ersten Einheiten aus der Massenproduktion erhalten. Mit einem Aufpreis von 30$ fällt das Upgrade auf die “Hardcore”-Version besonders günstig aus, zumal dann ein AMOLED-Display eingesetzt werden soll.

Leider hat man weiterhin keine Bilder oder Videos eines funktionsfähigen Prototypen am Start, sodass grundsätzliche Skepsis auch zur Kühllösung bestehen bleibt. Nicht selten erblickten Crowdfunding-Projekte nicht oder erst mit mehreren Jahren Verspätung das Licht der Welt. Hoffen wir das beste für PGS und seine Unterstützer, denn sollte das Gerät aber wirklich umgesetzt werden: Put me in.

PGS bei Kickstarter →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.