Ping Calls: Provider warnen vor Abzockanrufen

Provider

Aktuell gibt es wieder eine größere Welle sogenannter Ping Calls, vor denen Provider und Verbraucherzentralen warnen.

Aktuell gibt es in Deutschland wieder eine Welle sogenannter Ping Calls aus dem Ausland. Dabei spekulieren die Täter auf den Rückruf des Angerufenen, was hohe Kosten verursachen kann. Diese kostenpflichtigen Nummern ähneln oft (aber nicht immer) deutschen Vorwahl-Nummern, wer nicht genau hinschaut, könnte also in die Falle tappen. Generell gilt also ganz simpel: Nicht zurückrufen.

Bei mir kam z.B. solch ein Ping Call von den Seychellen an.

Provider sperren solche Nummern in der Regel, wenn sie bereits bei der Bundesnetzagentur hinterlegt sind. Einige Provider, wie zum Beispiel Vodafone, erstatten auch die Kosten für die Rückrufe, wenn die Nummern in der Liste auftauchen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.