Portaña: Microsoft Cortana läuft auf Android-Geräten

halo-cortana

Obwohl Microsoft Cortana in Zukunft auch offiziell unter Android und iOS verfügbar machen soll, hat sich nun eine italienische Hackergruppe daran gesetzt, den Sprachassistenten unter Android nutzbar zu machen. Das „Portaña“ genannte Projekt wurde nun, trotz einiger Limitierungen, vorgestellt.

Unter den mobilen Sprachassistenten zählt Microsofts Cortana trotz des noch recht jungen Alters zu den mächtigsten Lösungen auf dem Markt. Die tief in Windows Phone verzahnte Sprachsteuerung bietet viele Funktionen, eine hohe Trefferrate und könnte deshalb auch in Kürze für Android und iOS erscheinen.

Nicht mehr erwarten konnte dies anscheinend die italienische Hackergruppe OrangeSec, die Cortana mit dem originellen Namen „Portaña“ auf das Android System portierte. Die eigene Anwendung kann, eine Internetverbindung vorausgesetzt, Anfragen auf Italienisch beantworten und kommuniziert dazu direkt mit den Servern aus Redmond. Derzeit fehlen noch Funktionen wie das Starten von Apps, dies dürfte aber auch in Zukunft kaum möglich sein, da Portaña dazu nicht tief genug in das System integriert werden kann.

Zwar zeigt das Projekt Portaña wieder einmal, dass so gut wie jede App auf ein anderes System portiert werden kann, eine komfortable Nutzungsmöglichkeit von Cortana dürfte aber erst dann gegeben sein, wenn Microsoft die offizielle Anwendung für Android und iOS herausbringen wird. Wie lange es bis dahin noch dauern wird, werden wir erst einmal sehen müssen.

Quelle: VentureBeat via: Phonearena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.