Project Ara: Modulares Smartphone auf der Google I/O demonstriert

Hardware

Bei Google arbeitet man weiterhin an Project Ara, dem modularen Smartphone-Baukasten. Bei der Entwicklung macht man exzellente Fortschritte, wie man auf der Google I/O zeigte.

Im Rahmen einer Demonstration zeigt Google auf der Entwicklerkonferenz, dass Project Ara mittlerweile recht weit ist und gut funktioniert. Im Video sieht man das Endo-Gehäuse, welches Platz für mehrere Module bietet, die wiederum einfach ins Gehäuse geschoben werden. Demonstriert wurde das beispielsweise mit zwei Lautsprecher-Modulen sowie einem Prozessor und einem Akku.

Besonders cool ist auch die Möglichkeit, Module während des Betriebs einsetzen und in Betrieb nehmen zu können. Das wiederum wurde anhand eines Kamera-Moduls gezeigt, welches angebracht wurde und anschließend die reguläre Bedienung der Kamera-App ermöglicht.

Google möchte Project Ara noch in diesem Jahr an den Start bringen. Zunächst sollen verschiedene „Emerging markets“ (Indien, Indonesien und so weiter) beliefert werden, in denen der regelmäßige Neukauf von Smartphones nicht ohne weiteres machbar ist.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.