Project Tango: Google zeigt Smartphone für 3D-Mapping

Hardware

Google hat mit dem Project Tango einen interessanten Ansatz für ein Smartphone mit eher spezielleren Funktionen in der Schublade, welche man aktuell erstmals der Öffentlichkeit präsentiert hat.

Das Gerät beherrscht das sogenannte 3D-Mapping, welches das Aufzeichnen der Umgebung ermöglicht, indem man sich in dieser bewegt. Durch eine spezielle Kamera und weitere Daten der verbauten Sensoren lassen sich so sehr realitätsnahe Modelle von Räumen bzw. der Umgebung des Nutzers erstellen, wie auch in nachfolgendem Video zu sehen ist. Der 5 Zoll große Prototyp läuft mit Android. Die mit Project Tango gewonnen Daten passen natürlich genau zu weiteren Projekten von Google, denn selbstfahrende Autos oder Roboter dürften sich über digitale 3D-Modelle ihrer Umwelt freuen.

The goal of Project Tango is to give mobile devices a human-scale understanding of space and motion.

Zur Webseite von Project Tango →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.