RAZR HD, RAZR i und Moto X: Motorola arbeitet „so schnell wie möglich“ an Software-Update

Motorola RAZRi Rückseite Kevlar IMG_8087

Bereits vor Monaten hat Motorola zugesagt, dass die RAZR-Modelle RAZR HD und RAZR i noch ein Update auf Android KitKat erhalten werden. Bald ist ein halbes Jahr rum und nichts hat sich bisher getan.

Besitzer dieser Geräte werden ähnlich wie Moto-X-Käufer immer ungeduldiger. Nun gab es bereites beim Moto G und Moto E Verzögerungen mit dem Update, da Google Sicherheitslücken in Android 4.4.4. geschlossen hat. Die beiden günstigen Geräte werde allerdings bereits mit der neuen Systemversion beliefert. Die RAZR-Smartphones sollten Android 4.4.2 erhalten, ob es dabei bleibt ist derzeit noch unklar, das Moto X bekommt natürlich direkt Android 4.4.4.

In den sozialen Netzwerken machen sich ungeduldige Kunden immer wieder Luft und auch hier im Blog merke ich hin und wieder den Unmut mancher Nutzer, die auf die Updates warten. Gerüchte machten bereits die Runde, dass Motorola zumindest für die alten Geräte das Update bereits komplett eingestampft hat. Dem ist nicht so, wie das Unternehmen aktuell mitteilt.

Man arbeitet „so schnell wie möglich“ an dem nächsten Software-Update und bittet die Nutzer um Geduld. Sobald es neue handfeste Informationen dazu gibt und interne Tests positiv verliefen, wird Motorola diese auf der hauseigenen Facebook-Seite zeitnah veröffentlichen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung