Samsung: Apples Nachfrage nach OLED-Displays geringer als erwartet

Apple Iphone X Test1
Apple iPhone X mit OLED-Display

Das Apple iPhone X ist das erste iPhone mit einem OLED-Display, doch die Displays sind immer noch teuer und der OLED-Boom blieb bisher aus.

Man hört immer wieder, dass sich das iPhone X nicht so gut verkauft, wie Apple am Anfang gedacht hat. Mit solchen Meldungen wäre ich vorsichtig, da Apple öffentlich keine Verkaufszahlen nennt. Doch bei Bloomberg hat man gehört, dass Samsung derzeit davon ausgeht nur die Hälfte der OLED-Displays an Apple auszuliefern, wie ursprünglich geplant. Eigentlich ging man auch von einem OLED-Boom aus.

Doch OLED-Displays werden immer noch langsam vom Markt angenommen und große Hersteller wie Xiaomi, Vivo und Huawei haben keine Eile. LC-Displays sind gut genug und der Unterschied zu OLED nicht so enorm. Hinzu kommt, dass OLED fast doppelt so teuer ist. Das LC-Display für das iPhone 8 soll beispielsweise 52 Dollar, das OLED-Display für das iPhone X jedoch 110 Dollar kosten.

Samsung wird OLED-Preise nicht senken

Das sind Unterschiede, die bei einer großen Anzahl von Geräten enorm sein können und hinzu kommt, dass nur wenige Hersteller solche Displays in der Qualität und Menge produzieren können. LG versucht hier aufzuschließen, doch Pixel 2 XL und V30 haben gezeigt, dass man nicht an die Qualität von Samsung herankommt.

Laut Bloomberg ist Samsung jedoch entspannt und hat nicht vor die Preise für die OLED-Displays zu senken. Die Nachfrage wird kommen und man setzt weiterhin auf die Lieferung an Apple und das kommende Galaxy S9. Nach der OLED-Technologie könnte übrigens die mLED-Technologie auf uns warten, die Samsung ja schon mit einem TV-Modell demonstriert hat. Die ist aber noch nicht marktreif und das dürfte bei Smartphones und Smartwatches auch noch 4-5 Jahre dauern.

Ich war zu Zeiten des Galaxy S, S2 oder S3 noch kein Freund von OLED-Displays, sie konnten damals kaum mit LC-Displays mithalten. Doch hier hat sich extrem viel getan und seit dem Galaxy S7 finde ich die Displays von der Qualität oft besser.

Wobei der Unterschied nicht enorm ist, denn die Qualität der LC-Displays ist ebenfalls besser geworden. Ich kann verstehen, dass viele Hersteller daher lieber noch warten, denn der Preisunterschied ist doch recht hoch, der Mehrwert aber eher gering. Vermutlich würden einige Hersteller gerne mit Apple und Samsung mithalten, sparen sich derzeit aber einfach noch das Geld.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.