Samsung: Formfaktor für Smartphones wird sich wandeln

Samsung Header

Samsung ist davon überzeugt, dass sich der Formfaktor der Smartphones in den kommenden Jahren wandeln wird. Man selbst ist vorbereitet.

Etwas mehr als ein Jahrzehnt nach dem iPhone, welches den Smartphone-Markt durchaus aufgemischt hat, stellt man sich so langsam die Frage: Wie geht es nun weiter? Wir haben gute Kameras, genug Power und gute Displays ohne Rand. Aber wie wird der nächste Schritt der Evolution aussehen?

Samsung: Neue Formfaktoren kommen

Samsung ist davon überzeugt, dass sich der Formfaktor der Smartphones nun wandeln und deutlich flexibler sein wird. Flexibel ist das richtige Stichwort, denn faltbare oder rollbare Geräte sind laut Samsung keine Fantasie mehr, sie sollen in den kommenden Jahren tatsächlich Wirklichkeit werden.

Das Unternehmen ist darauf vorbereitet und will diese „neue Ära“ natürlich auch einleiten. Bei solchen Aussagen sollte man immer bedenken, dass Samsung viel Geld in die Entwicklung gesteckt hat, da ist es logisch, dass man uns diesen Schritt nun als die neue Stufe bei Smartphones verkaufen möchte.

Samsung Infinity Flex Display

Doch die Zeit wird zeigen, ob Samsung hier richtig liegt. Vielleicht werden die faltbaren Smartphones auch nur ein Trend für 2018 und 2019 sein und ähnlich wie die 3D-Displays wieder verschwinden. Doch um das beurteilen zu können, wird es spannend die Entwicklung in diesem Jahr zu beobachten.

Samsung: 5G, KI und AR

Darüber hinaus geht Samsung davon aus, dass 5G, künstliche Intelligenz (KI) und Augmented Reality (AR) ebenfalls ein komplett neues Erlebnis bei Smartphones schaffen werden. Diese „Innovationen (sollen) das Smartphone für unser Leben noch wichtiger machen“, so Hark-sang Kim von Samsung (R&D).

Laut Samsung stehen die Smartphones „an der Schwelle zur nächsten großen Transformation“ und das Infinity Flex Display wird diese einleiten.

Ich persönlich bin sehr gespannt, denn während Dinge wie neue Prozessoren, bessere Kameras und gute Displays einen direkten und spürbaren Einfluss auf uns hatten, sieht es bei Dingen wie 5G etwas anders aus. Der Unterschied (für normale Dinge wie surfen) wird im Vergleich zu 4G nicht groß sein.

Natürlich werden diese Technologien das Smartphone verändern, aber aktuelle Smartphones haben schon jetzt einen sehr guten Standard erreicht und viele Menschen nutzen selbst die aktuellen Technologien nicht im Ansatz aus.

Samsung: Am Ende viel Marketing

Bei vielen Dingen ist es daher (glaube ich) auch etwas Marketing. Der Markt stagniert und ist rückläufig, natürlich will man uns sowas wie ein flexibles Display als große Revolution verkaufen. Aber reicht am Ende ein gutes und großes Smartphone in Kombination mit einem guten Tablet nicht aus?

Ist es vielleicht sogar ein Nachteil diese beiden Geräte zu kombinieren, weil man dann in beiden Bereichen größere Abstriche machen muss? Faltbar bedeutet immerhin auch: anfälliger und dicker. Und es bedeutet beim Tablet: weniger Display, denn 10 Zoll sind auch gefaltet immer noch groß.

Doch ich bin auf diese Zukunft gespannt. Die Entwicklung der Smartphones ist auf einem Level angekommen, wo sich die Spitzenmodelle nur noch im Detail unterscheiden. Im Grunde ist es egal, ob man nun ein Galaxy S10 oder P30 Pro kaufen wird, die Basics dürften bei beiden ähnlich gut sein.

Die Hersteller müssen nun also Dinge finden, die neue Anreize schaffen. Und bei Samsung ist man davon überzeugt, zumindest nach außen, dass flexible Geräte die Zukunft sind. Ich bin gespannt, ob man hier richtig liegt.

Quelle Samsung (via AAS)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones