Samsung Galaxy Note 7: Wann wird es wieder erhältlich sein?

Samsung befindet sich aktuell in einer turbulenten Phase und es stellt sich die Frage, wann man das neue Flaggschiff wieder im Handel kaufen können wird.

In Südkorea, dem Heimatmarkt von Samsung, wird der Verkauf des Galaxy Note 7 in knapp einer Woche wieder anlaufen. Genau genommen soll es am 28. September soweit sein. In den USA wird es länger dauern. Wie man bei Venture Beat erfahren hat, soll das aktuelle Flaggschiff dort ab dem 21. Oktober wieder verkauft werden.

Samsung hat dafür gesorgt, dass die Akkus der Note 7-Geräte getauscht wurden, doch bevor man es wieder im Einzelhandel anbietet, müssen die Nutzer versorgt werden, die am Austauschprogramm teilnehmen. Und das sind immerhin ein paar Millionen Nutzer. Wann wird man die Geräte in Deutschland kaufen können?

Galaxy Note 7: Verkauf in Deutschland

Eine offizielle Stellungnahme gibt es noch nicht, doch da die USA erst einen Monat nach Südkorea an der Reihe ist, tippe ich aktuell auf November. Das Note war zum Marktstart immerhin auch mehrere Tage vor dem Europa-Start, der ja abgesagt wurde, in den USA erhältlich. Die USA dürften also vor Europa an der Reihe sein.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass Samsung einen weltweiten Marktstart am 21. Oktober plant. Die Nachfrage nach einem Galaxy Note 7 dürfte sich immerhin auch in Grenzen halten und vielleicht reicht die vorproduzierte Menge ja auch aus, um die weltweite Nachfrage zu decken. Das sind aber nur Gedankenspiele von mir.

Galaxy Note 7: Wird es Aktionen geben?

Ich bin gespannt, wie Samsung mit der Situation im Weihnachtsgeschäft umgehen wird. Aktuell scheint das Galaxy S7 (Edge) wieder in den Fokus der Werbung gerückt zu sein. Mal schauen, ob man zu Weihnachten dann alles auf das Galaxy Note 7 setzen, oder ob man diese Generation ohne große Werbung verkaufen wird.

Sollte sich Samsung entscheiden das neue Note in den Fokus zu rücken, dann kann ich mir gut vorstellen, dass man dazu die ein oder andere Aktion auffahren wird. Sei es ein zusätzliches IconX-Headset, oder ein Gear Fit2 als kostenlose Beigabe, um die Verkaufszahlen anzukurbeln, wird man Geld in die Hand nehmen müssen.

Galaxy Note 7: Paketdienste verweigern Auslieferung

Beim neuen Note wird Google übrigens eine Ausnahme machen. Normalerweise ist es nämlich verboten das Batterie-Icon farbig zu machen. Mit dem kommenden Update wird Samsung aber von Weiß auf Grün wechseln. Das hat man allerdings nicht ohne Google beschlossen, denn von dort gab es das OK für diese Änderung.

Der Grund für die Explosion eines „sicheren“ Gerätes in China soll übrigens externe Überhitzung sein. Außerdem häufen sich die Berichte, dass Paketdienste das neue Note nicht annehmen. Das haben wir von einem Leser gehört, das kann man auf der Facebook-Seite von Samsung sehen und bei Reddit gibt es auch einen Beitrag.

Galaxy Note 7: Imageschaden ist enorm

Die Zahl der negativen Meldungen hört weiterhin nicht auf und in Florida wurde auch die erste Klage gegen Samsung eingereicht. Ein Mann berichtet, dass das Galaxy Note 7 in seiner Tasche explodiert sei und ihm Schaden zugefügt habe. Hier wird Samsung wohl versuchen eine außergerichtliche Einigung zu erzielen.

So gut wie jeden Tag gibt es negative Schlagzeilen, verärgerte Nutzer und Witze im Netz. Bevor Samsung mit dem offiziellen Verkauf weiter macht, wird man also wohl noch warten und schauen, dass sich die Lage wieder etwas beruhigt hat. Heiße News zum Galaxy Note 7 gibt es natürlich weiterhin hier bei uns im Blog.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.