Geräte

Samsung Galaxy Note ab sofort lieferbar – Keine 32-GB-Version und ohne NFC in Deutschland

Die gekonnte Mischung zwischen Smartphone und Tablet, das Samsung Galaxy Note, ist ab sofort zu einem Preis von 555 Euro lieferbar und auch Amazon will es ab morgen (etwas teurer) verschicken. Das wären dann bereits 144 Euro unter der UVP von 699 Euro. Zudem ist nun klar, dass es Deutschland nicht über einen NFC-Chip verfügen wird und auch die 32 GB-Version wird es hierzulande nicht geben. Letzteres ist nicht all zu schlimm, denn der Speicher kann per microSD  erweitert werden.

Das Gerät kommt mir einem hochauflösenden 5,3-Zoll-Super-AMOLED-Display mit 1.280×800 Pixel (285 ppi) Auflösung daher und ist mit einer 8 Megapixel Kamera, die Videos in 1080p aufnehmen kann, ausgestattet. Verwaltet wird das Ganze von Android in Version 2.3.5. Die typische Samsung-Software und auch der erst kürzlich vorgestellte Messenger ChatOn sind natürlich wieder vorinstalliert.

Im Inneren versorgt ein 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor das Gerät mit ausreichend Leistung und der Akku ist satte 2500 mAh groß. Schnelles Internet kann man mit HSPA+ nutzen und der kapazitive Eingabestift  ”S-Pen” soll die Bedienung auf dem großen Display erleichtern.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung