Samsung Galaxy Note 5: Gleiches Speicher-Problem wie das S6 (Edge)?

Samsung Galaxy Note 5 vs LG G4

Schon das Samsung Galaxy S6 (Edge) musste sich in diversen Tests kleine Schwächen in Sachen Performance unterjubeln lassen. Dabei geht es nicht, wie man vielleicht denken mag, um die reine Performance, sondern vielmehr um das Speicher-Management. In der Realität öffnet der Anwender gerne eine App (Facebook oder das Lieblingsspiel, etc.) mehrmals am Tag.

Gerade das Note 5 sollte ja mit seinem großen Arbeitsspeicher hier kein Problem haben. Aber das ist nur in der Theorie der Fall. Im folgenden Video wird dieses Verhalten getestet.

Neun Anwendungen werden nacheinander geöffnet und wieder geschlossen und dann noch einmal geöffnet und dabei die verstrichene Zeit gemessen. Zu Beginn kann das Note 5 hier punkten und zieht am LG G4 spätestens beim Start von Angry Birds 2 klar vorbei. Doch sobald die Apps ein zweites mal gestartet werden, scheinen diese auf dem Galaxy Note 5 trotz des großen Arbeitsspeichers komplett frisch geladen und nicht aus dem Speicher gezogen werden.

Man glaubt es kaum, am Ende „gewinnt“ das LG G4. Ich meine mich zu erinnern, dass mein S6 mit dem selben Problem versehen war. Ob das nun zum jetzigen Zeitpunkt noch der Fall ist kann ich nicht sagen. Man kann nur hoffen, dass Samsung hier recht schnell Hand anlegt und ein wenig Optimierungsarbeit leistet. Was meint ihr?

quelle XDA

Teilen

Hinterlasse deine Meinung