Samsung Galaxy S7 soll wieder mit microSD-Slot kommen

Samsung Galaxy S6 (Edge)

Das Samsung Galaxy S7 soll wieder mit einem microSD-Slot kommen, so eine aktuelle Meldung. Samsung hat also auf die Kritik beim Galaxy S6 gehört.

Mit dem Samsung Galaxy S6 entschieden sich die Südkoreaner einiges anders zu machen. Ein neues und hochwertiges Design war ein Teil davon. Dieses hatte aber zur Folge, dass zwei Elemente aus dem Galaxy-Flaggschiff verschwinden mussten, die Nutzer eines Samsung-Smartphones bisher immer gewohnt waren.

Das eine war die Option den Akku wechseln zu können und das andere ein Slot für microSD-Karten, um den Speicher zu erweitern. Ein Slot für microSD-Karten wäre vielleicht möglich gewesen, das weiß man nicht so genau, aber Samsung wurde hier auch kritisiert, weil man, wie Apple, für mehr Speicher viel Geld hinlegen musste.

Mit dem Galaxy S7 könnte sich das wieder ändern, so HDBlog. Samsung soll seinem neuen Spitzenmodell wieder die Option zum Erweitern des internen Speicher geben und hat auf die Kritik von einigen Nutzern gehört. Ebenfalls sehr wahrscheinlich ist USB Type C zum Laden und eine Kamera mit einem Britecell-Sensor.

Samsung soll außerdem zwei Versionen geplant haben. Einmal ein normales Galaxy S7 mit einem 5,2 Zoll großen Display und dann noch eine Edge-Version mit einem 5,7 Zoll großen Display. Man spart sich also die kleine Edge-Version. Das Galaxy S7 soll auf einem Unpacked-Event im Februar offiziell vorgestellt werden.

via sammobile quelle hdblog (it)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.