Samsung Galaxy S7: Neue Details zum nächsten Android-Flaggschiff

Samsung Galaxy Note Kamera Header

Es gibt mal wieder neue Details zum nächsten Flaggschiff von Samsung, welches in zwei Versionen auf den Markt kommen soll. Es ist auch eine Version mit Samsung- und eine mit Qualcomm-Prozessor geplant.

Das Samsung Galaxy S7 soll, wie auch schon das Galaxy S6, in zwei Versionen auf den Markt kommen. Eine wird ein flaches Display und eine ein gebogenes haben. Das Display soll wie schon bei der diesjährigen Edge-Version auf beiden Seiten gebogen sein. Das normale Modell hat laut den sehr gut informierten Quellen von SamMobile die Produktbezeichnung SM-G930 und das Modell mit dem gebogenen Display wird die Bezeichnung SM-G935 bekommen.

Das neue Flaggschiff wird als Projekt Lucky entwickelt, soviel ist ja bekannt, es wird aber auch hier noch mal eine Unterscheidung geben. Das Galaxy S7 soll einmal mit einem Exynos-Prozessor von Samsung und einmal mit dem neuen Snapdragon 820 von Qualcomm erscheinen. Die eine Version hört intern auf den Namen Hero und die andere auf Hero2. Um genau zu sein wird es vom 2016er Flaggschiff also vier unterschiedliche Modelle geben.

Welches Modell nach Deutschland kommt, ist noch unklar, ich tippe aber mal auf den Snapdragon 820, zumindest ist diese Version aktuell für den Markt in Europa geplant. All zu groß wird der Unterschied der beiden Versionen wohl kaum sein. Vielleicht werden sie unterschiedlich bei Benchmarks abschneiden, im Alltag wird man das aber nicht merken. Ein Datum für den Marktstart gibt es noch nicht, wir gehen allerdings von Februar oder März 2016 aus.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.