Samsung NX500 vorgestellt

Hardware

Mit der NX500 hat Samsung heute eine neue spiegellose Systemkamera offiziell vorgestellt, welche 4K-Videoaufnahme unterstützt.

Optisch bleibt sich Samsung der Linie treu, sodass es auf den ersten Blick schwer fallen dürfte, die NX500 von den Vorgänger-Modellen zu unterscheiden. Die Bedienelemente auf der Oberseite bleiben die gleichen und auch die strukturierte Oberfläche in verschiedenen Farben für besseren Halt ist bekannt.

Mit der NX500 versucht Samsung allerdings, bei den inneren Werten aufzutrumpfen. Diesen nach zu urteilen finden wir eine NX1 im kleineren Gehäuse vor: Der neue rückseitig belichtete 28-Megapixel-Sensor soll auch in dunkleren Situationen für eine gute Bildqualität sorgen, Videos können mit 4K- oder UHD-Auflösung aufgezeichnet, dann allerdings nur mit 24 oder 30 fps.

Der DRIMeV-Bildprozessor ermöglicht Serienaufnahmen mit 9 Bildern pro Sekunde, der AMOLED-Bildschirm kann vertikal geklappt werden. Auch WLAN und Bluetooth für Verbindung zum Smartphone sind integriert, die Kopplung kann per NFC erfolgen. Ein Klinkenstecker zum Anschließen eines externen Mikrofons ist nicht vorhanden.

Die NX500 wird weltweit ab März in den Farben schwarz, weiß und braun erhältlich sein, Preisangaben machte man bisher nicht.

Quelle: Pressemitteilung


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.