Samsung erteilt OLED-Displays bei TV-Geräten eine Absage

Samsung wird auch in Zukunft weiterhin auf QLED setzen, das hat man im Rahmen der IFA 2017 in Berlin bestätigt. Für OLED gibt es eine Absage.

OLED-Fernseher sind im Trend und so langsam kommen immer mehr attraktive Preise und der Markt nimmt an Fahrt auf. Ein Hersteller, der eigentlich für OLED bekannt ist, erteilt dieser Technologie bei TV-Geräten aber weiter eine Absage.

Samsung wird auch in Zukunft auf QLED setzen und plant kein OLED-Comeback. Wobei es sich ja im Grunde auch noch gar nicht um richtige QLED-Displays handelt, denn die Probleme mit blauen QLEDs bestehen weiterhin. Diese haben eine kürzere Lebensdauer, als die roten und grünen QLEDs. Samsungs QLED-Panels sind davon nicht betroffen, da sie mit einer separaten Beleuchtung arbeiten.

Aber, auf dem Papier sieht ein QLED fast wie OLED aus und das spielt Samsung bei der Vermarktung voll aus. Es könnte sich in Zukunft rächen, wenn es neben OLED auch noch richtige QLED-Panels geben wird. Samsung ist aktuell einer der größten TV-Hersteller und ich bleibe dabei: Dieses Spiel kann nach hinten losgehen.

Die QLED-Technologie von Samsung sieht gut aus, keine Frage, aber es ist eine Art Notlösung, um eine Antwort auf OLED zu haben. Preislich gesehen bewegen wir uns allerdings in einer ähnlichen Kategorie, ich würde da lieber zu OLED greifen.

Quelle Golem

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung