Samsung verlegt Smartphone-Produktion nach Vietnam um Gewinnmargen sicherzustellen

samsung_logo_header

Laut einem Bericht von Bloomberg wird Samsung einen Teil seiner Produktionskapazität von China nach Vietnam verlegen, um dadurch weiterhin hohe Gewinnmargen sicherzustellen.

Aktuell lässt Samsung seine Smartphone-Produktsparte in China produzieren. Das soll sich ab dem nächsten Jahr ändern, denn dann werden Teile der Produktionskapazität nach Vietnam verlegt. Ab Februar will Samsung dort dann Geräte produzieren lassen, 2015 sollen rund 40% der Smartphones aus Vietnam kommen.

Mit diesem Zug will Samsung sicherstellen, dass die Gewinnmargen auch in den kommenden Jahren auf einem hohen Niveau bleiben. Insbesondere stehen hier Geräte im tiefen und mittleren Preissegment im Fokus, denn auf die wird sich Samsung als verstärkt konzentrieren und auch diese Geräte sollen natürlich entsprechende Gewinnmargen einbringen.

Die Produktionskosten liegen in Vietnam dabei bei rund einem Drittel von denen in China, es kann also eine ganze Menge Geld eingespart werden und das liegt natürlich in Samsungs Interesse als gewinnorientierter Konzern.

Quelle Bloomberg via SamMobile Danke Van-Thien Vo!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 62: Buntes Filament und eine Schubladenbox in Anleitungen

AML-Notrufsystem auf iPhones in Deutschland gestartet in News

2 x Google Home Mini für 39 Euro in Smart Home

tizi mit AirPods Leder Case in Zubehör

backFlip 50/2019: Audi e-tron und Tesla in backFlip

Zhiyun Smooth Q2 Gimbal im Test in Zubehör

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events