Samsungs offizielle Stellungnahme zum Verkaufsstopp des Galaxy Tab 10.1 in Europa

Für viele kam die Nachricht, dass Apple gestern eine einstweilige Verfügung gegen Samsung erwirkt hat, durchaus überraschend. Auch ich hätte nicht unbedingt gedacht, dass man so etwas vor einem Gericht durchsetzen kann, Apple ist es aber gelungen und so darf das Samsung Galaxy Tab 10.1 vorerst nicht verkauft werden. Die Entscheidung wurde im Landgericht Düsseldorf getroffen und gilt für Europa, mit Ausnahme von den Niederlanden. Ich wundere mich weniger über die Vorgehensweise von Apple, die natürlich alles versuchen, um weiterhin erfolgreich zu sein, sondern würde an dieser Stelle die Entscheidung des Gerichts kritisieren.

Natürlich hat es sich Samsung nicht nehmen lassen, heute auch eine Stellungnahme zu diesem Urteil abzugeben und das hat mich, hinsichtlich der Entscheidung des Gerichts, noch viel mehr gewundert: Samsung wusste nicht bescheid. Das Unternehmen war nicht vor Ort und konnte sich somit auch nicht verteidigen und zu den Vorwürfen äußern. Samsung möchte jetzt natürlich dagegen vorgehen und dafür sorgen, dass man seine Produkte in Europa wieder kaufen kann.

“Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world. The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung. We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world. This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere.” – Kim Titus

Wie lange muss man als Kunde warten, bis man das Galaxy Tab 10.1 von Samsung wieder kaufen kann? Ich bin kein Jurist, aber Samsung wird so schnell wie möglich eine Lösung suchen, denn Zeit ist Geld und wenn die eigenen Produkte nicht in den Läden liegen, dann kaufen die Leute die der Konkurrenz.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.