Scannable: Evernotes Scan-App für iOS

scannable-icon

Evernote präsentiert eine neue, kostenlose Scan-Lösung für iDevices. 

Der Notizdienst Evernote stellt mit Scannable eine neue App für iPhone und iPad vor, die den mobilen Scan um ein Vielfaches verbessern will. Schaut man sich die Features an, könnte das sogar klappen. Und das beste: Sie ist vollkommen kostenlos.

Scannable will vor allem durch Einfachheit bestechen. Scannt man das Stück Papier, welches man digitalisiert sehen möchte, muss man lediglich mit der Kamera darauf zeigen und Scannable erledigt den Rest. Zuschneiden, Farbverbesserungen etc. passiert vollautomatisch – bleibt abzuwarten, ob das Ergebnis auch dementsprechend gut aussieht. Nach dem Scan bleibt das Dokument in einer Schlange, von wo aus es mit anderen Scans zusammengeführt werden kann.

scannable-share-screen

Damit Scannable euch nicht die Camera Roll vollmüllt, bleibt euch nach der Digitalisierung selbst überlassen, wohin ihr das Dokument exportieren wollt. Wollt ihr es tatsächlich als Foto behalten, drückt den entsprechenden Knopf. Wollt ihr es mailen, drückt den Knopf. Und wollt ihr es in euren Evernotes speichern – dafür gibt es auch einen Knopf, genauso wie für das Versenden via Email und iMessage. Außerdem lässt es sich über den eigenen Evernote-Drucker, den „ScanSnap Evernote Edition“, direkt ausdrucken.

Eine Besonderheit gibt es auch bei Visitenkarten. Scannt ihr diese und habt Scannable mit eurem LinkedIn-Account verknüpft, können die Informationen direkt zu euren Kontakten samt Bild vom Netzwerk hinzugefügt werden. Coole Idee, eigentlich, leider ist meines Wissens nach LinkedIn hauptsächlich in den Staaten verbreitet – ein Pendant mit Xing-Verknüpfung könnte hierzulande interessanter sein.

Evernote Scannable
Preis: Kostenlos

Scannable ist kostenlos im App Store herunterladbar, also gebt ihr doch mal eine Chance, wenn ihr auf der Suche nach einer einfachen Scan-App seid, die idealerweise auch noch im Evernote-Universum angesiedelt ist, solltet ihr den Dienst nutzen. Als Alternative wäre hier Scanbot zu erwähnen.

Quelle: Evernote

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.