Seesmic Twitter-Client für Android jetzt mit Multi-Account-Unterstützung und mehr

Es gibt bereits eine Menge Twitter-Clients für Android, alleine in der Übersicht hier auf mobiFlip.de sind es 12 Stück (ja ich weiß, müsste ich mal wieder aktualisieren). Seesmic hat vor Kurzem den Kampf um die Vorherrschaft nochmals angeheizt und geht jetzt voll in die Offensive. Eine aktualisierte Version zieht in den Android Market ein und bietet einige neue Funktionen, die wichtigste ist wohl die Multi-Account-Unterstützung.

Auch alle anderen bekannten und üblichen Twitter-Funktionen sind in Seesmic enthalten und in meinem Test lief die Applikation ohne Probleme. Die Oberfläche ist aufgeräumt aber das Laden neuer Tweets dauert etwas länger als bei Twidroid. Kleiner Kritikpunkt meinerseits wäre der fehlende “Programm beenden”-Menüpukt.

Neue Funktionen:

  • Multi-Account-Unterstützung
  • Scroll-Position merken
  • Text-Option „Extra Groß“ hinzugefügt
  • Profile Information werden automatisch aktualisiert
  • Die App kommt jetzt auch mit einem Wechseln des Twitter-Passworts klar
  • Auto-Korrektur bei der Eingabe möglich
  • Notifications werden gelöscht, wenn man die App startet
  • Einfaches Wechseln des Standard-Accounts
  • Einfaches Entfernen eines Twitter-Accunts

Weitere Infos auf der Entwickler-Webseite (engl.) und den Download gibt es im Android Market, sucht einfach nach “Seesmic”

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming