Alexa App-Update bringt neuen Startbildschirm

Amazon Echo Dot Uhr

Die Alexa-App hat aktuell einen neuen Startbildschirm mit aktualisierter Navigation erhalten und zeigt sich zudem im neuen Design.

Wie Amazon aktuell mitgeteilt hat, können Kunden Alexa nun schneller und einfacher nutzen. Für iOS, Android und Fire OS bietet das Update den Kunden Zugriff auf häufig verwendete App-Funktionen vom Startbildschirm aus. Das vereinfachte Design soll die Nutzer dabei schneller zu den Funktionen leiten, die sie gerade brauchen.

Kunden, die die Alexa-App regelmäßig verwenden, erhalten zudem personalisierte Vorschläge entsprechend der Features, die für sie am wichtigsten sind. Der neue Startbildschirm sollte bereits in der App sichtbar sein. Bei mir ist das zumindest der Fall.

Alexa App New Home

Die Anpassungen beschreibt Amazon im Detail wie folgt:

  • Ein noch individuelleres Nutzererlebnis: Regelmäßige Nutzer der App können sich nun über personalisierte Vorschläge auf ihrem Startbildschirm freuen. Diese basieren auf individuellen Nutzungspräferenzen, wie zum Beispiel der Zugriff auf Erinnerungen oder Audible-Hörbücher. Kunden können so Bedienelemente für Funktionen sehen, die gerade aktiv sind oder die sie häufig nutzen. So können sie da fortfahren, wo sie aufgehört haben.
  • Im Dialog mit Alexa: Kunden sehen nun die Alexa-Schaltfläche oben auf dem Startbildschirm. So können sie sofort auf Alexa zugreifen und ein Gespräch beginnen. Alexa kann auch weiterhin freihändig genutzt werden. Nutzer müssen hierzu einfach „Alexa“ sagen, wenn die App auf dem Bildschirm geöffnet ist.
  • Vorschläge für Neukunden: Einsteiger erhalten Vorschläge zum Start mit Alexa, zum Abspielen von Songs mit Amazon Music oder zur Verwaltung ihrer Einkaufsliste.
  • Die Kategorie „Mehr“: Kunden können jetzt „Mehr“ in der unteren Navigationsleiste auswählen, um App-weite Funktionen wie Erinnerungen, Routinen, Fähigkeiten, Einstellungen und mehr aufzurufen.
‎Amazon Alexa
Preis: Kostenlos
Amazon Alexa
Preis: Kostenlos

5G: Telekom erreicht theoretisch 40 Millionen Menschen

Telekom 1

Wie die Telekom aktuell verkündet hat, gibt es nun in über 3.000 Städte und Gemeinden in Deutschland eine Versorgung mit 5G. Die Telekom hat ihr Netz demnach in den letzten Wochen weiter ausgebaut. Weitere rund 18.000 Antennen wurden in den…27. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).