Amazon rückt DHL auf die Pelle

Amazon 2

Ein kleines Detail aus dem Paketmarktbericht 2021, welcher kürzlich von der Bundesnetzagentur veröffentlicht wurde, möchte ich noch herausgreifen.

Darin wird nämlich auch auf Amazon bzw. Amazon Logistics eingegangen. Der Trend ist dabei klar: Amazon rückt DHL mit gehörigem Tempo auf die Pelle. Aus den dargestellten Marktanteilen lässt sich zunächst einmal ableiten, dass der Aufbau eigener Zustellstrukturen durch Amazon tendenziell zu mehr Wettbewerb im Paketmarkt geführt hat.

Dabei bleibt die starke Marktstellung der Deutsche Post DHL zunächst jedoch bestehen. Aber: Es bleibt laut Bundesnetzagentur abzuwarten, ob sich diese Tendenz auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird. So heißt es:

Sollte der Anteil an Paketsendungen, die über das von Amazon selbst betriebene Zustellnetz befördert werden, weiter mit der Geschwindigkeitder letzten Jahre wachsen, könnte die DP DHL ihre führende Marktposition einbüßen.

Ob und inwieweit dies der Fall sein wird, dürfte entscheidend davon abhängen, wie groß die Sendungsmengen sein werden, die Amazon als Kunde von DHL zukünftig über deren Zustellnetz abwickelt. Es ist laut Paketmarktbericht davon auszugehen, dass Amazon in dem Maße, in dem die eigenen Zustellnetze ausgebaut werden, auch Sendungsmengen von anderen etablierten Paketdienstleistern abziehen wird.

Als Kunde spüre ich durchaus, dass Amazon versucht, immer mehr Sendungen über das eigene Netzwerk abzuwickeln. Nur noch sehr kurzfristig versandte Ware oder Sperrgut kommt hier nicht mit Amazon Logistics an. Das ist allerdings nicht schlecht, denn zumindest in meiner Region macht Amazon Logistics einen hervorragenden Job.

Nicht freiwillig: Amazon setzt Vorgaben zur Preisermäßigung um

Amazon 1

Viele Onlinehändler müssen seit Kurzem neue Vorgaben zur Preisermäßigung umsetzen. Auch bei Amazon ist dies der Fall. Das ist gut für die Kunden. Seit Ende Mai ist der neue § 11 der Preisangabenverordnung in Kraft. Ich hatte es beim letzten…6. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden19 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian ☀️

    Heißt das dann, dass die Preise für Paket und Brief, bei der DHL, wieder sinken werden, weil es ja immer mit der Vielzahl von eben jenen so teuer geworden ist?

    Wahrscheinlich wird es dann wieder teurer, um den Verlust zu kompensieren. 😂

    1. Wir leben in einer Zeit, in der Preise einfach nicht mehr sinken werden. Willkommen im Kapitalismus. 😄

    2. max 🌀

      Haha der war gut "Preise werden sinken"

  2. Jan ☀️

    Bin leider darauf angewiesen, über eine nahegelegte Packstation DHL-Versand förmlich zu erzwingen. Zumindest in meiner Region sind die Amazon-Boten sehr unzuverlässig, kommen häufig abends oder gar nicht mehr. Das ist blöd, wenn man auf pünktliche Zustellungen angewiesen ist. Die DHL-Sendungen kann ich meist in der Mittagspause aus der Packstation holen.

    1. max 🌀

      DHL bleibt ja bestehen

      1. Jan ☀️

        Ja, nur würde ich persönlich es bevorzugen von DHL direkt beliefert zu werden, statt in die Packstation. Die Boten kommen hier morgens vorbei. Aber sobald ich auf meine private Adresse liefern lasse, werden die Amazon-Boten geschickt. So muss ich weiterhin den Umweg gehen.

        1. max 🌀

          Probiere es doch einfach mal so: Lasse dir ein Paket mit DHL zur Packstationadresse liefern. Wenn DHL es am Startzentrum gescannt hat kannst du eine Umleitung beauftragen -> hier deine Privatadresse. So kommt das Paket mit DHL zu dir nach Hause.

  3. max 🌀

    Ich habe vermehrt mit Amazon Pakete bekommen und finde es großartig! Die Zusteller kommen abends und dank der App kann man auch sehen in welchen Zeitraum.

    1. elknipso 🏅

      Finde die amazon Zustellung ebenfalls sehr angenehm.

  4. HanneloreOpitz 👋

    KANN LEIDER NICHTS POSITIVES ÜBER DHL SCHREIBEN DA KLAPPT KAUM WAS.

  5. Tobias 👋

    Ich bestelle bei Amazon immer an eine Packstation, damit die Zustellung über DHL erfolgt. Amazon Logistics hat ziemlich seltsame Fahrer, die die Pakete einfach (bei mir zumindest) in den Hausflur werfen und verschwinden.

    1. Julian 👋

      Ah wie DHL hier. Es wird geklingelt, wer aufmacht bekommt sein Paket direkt, und wird dann auch einfach als Person eingetragen für alle Pakete die in den Flur gestellt werden.

  6. Philipp 🎖

    Zurecht, und zum Glück wird das auch stark ausgebaut.
    Hab letzte Woche meine erste Sendung von Amazon zugestellt bekommen und ich weiß nicht wann ein Zusteller davor zuletzt Anstalten gemacht hat mir auf der Treppe entgegen zu kommen.
    Und vor allem die locker sind auch deutlich unkomplizierter zu nutzen.
    Ich Versuch mittlerweile auf DHL zu verzichten wo es nur geht.

  7. Günther Held 👋

    Mit DHL war ich bisher immer sehr zufrieden, die Packete kommen immer meistens bis spätestens 13.00 Uhr.
    Mit Amazon erst spätabends oder es dauert bis zum nächsten Tag.

    1. max 🌀

      Ist doch perfekt? Abends sind die meisten wieder zu Hause.

      1. Julian 👋

        Schön (für alle Seiten) wäre es doch, für jede Adresse individuelle Präferenzen anlegen zu können, sodass die Fahrer möglichst effizient fahren können.

  8. IstEGAL 👋

    Amazon wird nie den Markt erobern.
    Amazon liefert nur die kleinen Pakete weil sie es nicht in den Griff bekommen große Pakete selber zuzustellen.
    Große Pakete werden immer Dhl übergeben. Bei Zusteller gibt es immer schwarze Schafe und daran wird sich auch nichts ändern. Es wird einfach zuviel bestellt und kein Unternehmen kriegt dies bewerkstelligt.

  9. Herr P. 🍀

    Gestern bekam ich nach sehr langer Zeit eine Amazon-Sendung wieder mal mit der Post, die bei uns auch DHL-Pakete ausliefert.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.