Ameca: der wohl fortschrittlichste menschenähnliche Roboter

Ameca

Ameca ist der aktuell „fortschrittlichste menschenähnliche Roboter“. Zumindest behauptet dies das Unternehmen, welches den Robo baut und will uns mit einem Video davon überzeugen. 

Ameca wurde speziell als Plattform für die Entwicklung zukünftiger Robotertechnologien konzipiert und ist daher sozusagen eine humanoide Roboterplattform für die Mensch-Roboter-Interaktion. Die Technologien dahinter soll modular und aufrüstbar sein. Man ist davon überzeugt: Eine menschenähnliche künstliche Intelligenz braucht einen menschenähnlichen künstlichen Körper.

Systeme für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen können auf Ameca zusammen mit dem „Tritium“-Roboterbetriebssystem getestet und entwickelt werden. Die Ameca-Hardware ist eine Entwicklung, die auf der eigenen Forschung von der Firma „Engineered Arts“ im Bereich der humanoiden Robotik basiert und auf der proprietären Mesmer-Technologie aufbaut (siehe dieses Video).

Ameca ist bereits zum Kauf oder zur Miete für Veranstaltungen erhältlich. Das wird euch vermutlich weniger interessieren, im Gegensatz zu dem nachfolgenden Video, das durchaus beeindruckend ist.

Video: menschenähnlicher Roboter Ameca

Alexa, gib Bescheid, wenn die Waschmaschine piept

Amazon Echo Dot 3 Schwarz

Gestern haben wir hier berichtet, dass es bei Amazon Alexa zwei neue Töne für die Geräuscherfassung bei Routinen gibt und damit gerechnet, dass das wieder so eine Sache ist, die man vorerst nur in den USA nutzen kann - das…3. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alexander

    Der Tech-Nerd sagt:" Mega geil, unfassbar was möglich ist."

    Der rationale Mensch in mir sagt: Wo zur Hölle bleibt die politische globale Regulierung für humanoide Roboter. Vorher will ich die Dinger nicht sehen.

    Wobei wir ja am Ende sehen was trotz Regulierung passiert… Ich sag nur I Robot… und für mich ist der Film schon von der Realität überholt…

    1. Martin

      Psst, nicht so laut, Ameca hört mit … 😅

      1. Ameca

        Zu spät, Fleischsack. Ich habe deine Daten bereits in das Hive-Kollektiv hochgeladen.

    2. elknipso

      Es vergehen noch locker ein bis zwei Jahrzehnte bis dieser Technik ein relevanter breiter Einsatz bevorsteht.

      Kein Grund jetzt schon nach einer Regulierung zu schreien und damit gleich im Keim potentiell neue und spannende Entwicklungen zu ersticken.

  2. Simon

    cool wäre es wenn man solche dinger verwenden würde für militärische zwecke ob nun krieg oder grenzsicherung. der akku muß halt nur geladen sein und die munition auch. das braucht keine gewerkschaft. feuer frei.

  3. Skox

    Geilo, Albträume incoming >.<

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.