• Apple iPhone 11: Gleiche Nachfrage wie beim iPhone XS erwartet

    Apple Iphone 11 Max Render1

    Apple wird im September wieder eine neue iPhone-Generation vorstellen und es ist mit dem gleichen Lineup wie 2018 zu rechnen. Es soll wieder zwei neue OLED-Modelle und einen Nachfolger für das iPhone XR geben. Es wird sowas wie das S-Jahr nach dem S-Jahr, große Updates kommen in Zukunft wohl nur noch in einem Rhythmus von 3 Jahren bei Apple auf den Markt.

    Apple iPhone 11: 75 Millionen Einheiten geplant

    Laut Bloomberg bereiten sich die Zulieferer von Apple auf 75 Millionen Einheiten in diesem Jahr vor, man geht also von der gleichen Stückzahl wie 2018 aus. Beim gleichen Lineup durchaus logisch, mit Blick auf einen Smartphone-Markt, der rückläufig ist, aber vielleicht auch eine sportliche Wette.

    Es ist außerdem noch unklar, wie sich der Handelskrieg zwischen China und den USA entwickeln wird. Auch das könnte einen Einfluss auf Apple haben. Das iPhone ist zwar immer noch das Zugpferd von Apple, doch mit neuen Diensten wie TV+ und Arcade wird der Fokus nun auch auf anderen Quellen liegen.

    Das große Wachstum in China, welches Apple nach dem iPhone 6 genutzt hat, ist jedenfalls vorbei und von nun an ist es vermutlich als positiv einzuordnen, wenn die iPhone-Zahlen konstant auf diesem Level bleiben. Immerhin verdient Apple immer noch mehr pro verkaufte Einheit als andere Hersteller.

    Die Aktionäre werden das sicher anders sehen, denn die erwarten Wachstum, Jahr für Jahr. Das iPhone wird das Wachstum aber nicht mehr liefern, daher bin ich mal gespannt, wie sich das Portfolio von Apple nun entwickeln wird.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →