• Apple MacBook Pro: 15-Zoll-Modell von 2015 teilweise von Flugverbot betroffen

    Macbook Pro 2015 Header

    Die FAA in den USA warnt davor, dass gewissen Modelle vom Apple MacBook Pro 2015, die zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft wurden, nicht mit in Flugzeuge genommen werden dürfen. Apple hat eine Rückrufaktion gestartet, da es in einigen Fällen vorkommen kann, dass der Akku zu heiß wird.

    Auch von der EASA (Europäischen Agentur für Flugsicherheit) gab es bereits eine Warnung. Die Modelle dürften mitgeführt werden, müssen aber ausgeschaltet sein und dürfen nicht benutzt werden. In den USA wurden über 450.000 Einheiten verkauft, die betroffen sein könnten, eine Zahl für Europa gibt es nicht.

    Wer fliegt und davon betroffen sein könnte, der schaut am besten auf der Seite von Apple vorbei und gibt dort seine Seriennummer ein. Das ist sowieso ratsam, da man das MacBook Pro auch privat nicht weiter nutzen und den Akku möglichst schnell von Apple im Rückrufprogramm tauschen lassen sollte.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →