Apple MacBook Pro: Name des M-Chips und eine mögliche Notch

Macbook Pro Front

Apple wird heute eine neue Generation des MacBook Pro vorstellen und in diesem Jahr sind die Erwartungen so hoch wie selten zuvor. Es steht ein neues Design an, es steht das Comeback von alten Ports an und wir bekommen einen neuen M-Chip.

Da hat Mark Gurman gehört, dass M1 Pro und M1 Max als zwei Optionen die Runde bei Entwicklern machen. Viele rechnen mit einem M1X oder M1Z, weil wir das von den iPads kennen, aber Apple dürfte bei den Macs einen neuen Weg einschlagen.

Wichtig ist aber am Ende nicht der Name, sondern was dieser neue Chip kann. In Zukunft könnte es dann aber so weitergehen: Ein M2 im Frühjahr für Modelle wie ein neues MacBook Air und ein M2 Pro/Max im Herbst für das neue Pro-Modell.

Eine Notch für MacBooks?

Doch am meisten wurde am Wochenende der Schritt zu einer Notch diskutiert. Es  gab Hinweise, aber auch Gegenstimmen. So viel vorab: Keine der „guten“ Quellen hat so eine Notch beim kommenden Apple MacBook Pro in den Raum geworfen.

Apple soll ein Mini-LED-Panel mit 120 Hz für das neue MacBook Pro geplant haben, es wird sich also viel beim Display tun. Da die Hinweise für eine Notch aber doch eher bescheiden sind, würde ich dieses Gerücht derzeit als sehr kritisch einstufen.

Neben einem neuen MacBook Pro soll übrigens noch ein neues Mac mini (aber eher sowas wie eine Pro-Version) für heute geplant sein, ebenso wie neue AirPods. Es gibt momentan keine Hinweis für einen großen iMac mit M-Chip und auch der Mac Pro und das MacBook Air könnten erst kommendes Jahr ein Upgrade bekommen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.