Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen

Sparkasse Apple Pay

Die Sparkasse hat seit geraumer Zeit eine Sonderseite zum Thema Apple Pay online und ist selbst bereits bei Apple gelistet. Die Sonderseite hat man aktuell inhaltlich leicht angepasst. Auf diesem Weg informieren die Sparkassen ihre Kunden, was für die Nutzung von Apple Play benötigt wird.

Klar war bisher bereits, dass die Sparkassen Apple Pay noch in diesem Jahr einführen werden. Zum Start werden Kreditkarten (in der Regel kostenpflichtig) und – diese Informationen wurde aktuell u.a. ergänzt – eine Debitkarte unterstützt.

Damit die Kunden Apple Pay mit einer teilnehmenden Sparkasse nutzen können, wird Folgendes benötigt:

  • Online-Banking
  • Sparkassen-App
  • pushTAN oder chipTAN
  • Sparkassen-Kreditkarte oder Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte)

Bei der Sparkassen-Karte Basis handelt es sich um eine Debitkarte. Diese ist in der Regel für Kunden ab 12 Jahren zum Preis von 3 Euro pro Monat zu haben.

Die girocard (Debitkarte) soll Apple Pay ab 2020 unterstützen. Das dürfte für viele Kunden die interessantere Option werden.

Mehr dazu

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.