Apple und Spotify: Der Kampf um Podcasts

Apple News Podcast

Apple kündigte letzte Woche einen neuen Dienst an: Podcasts. Das bedeutet, dass man ab Mai in der Podcast-App bald Abos bei bestimmten Podcasts buchen kann. Die Kosten legen die Podcaster fest und auch die exklusiven Inhalte für Nutzer.

Spotify hat bereits Konter geplant

Die Idee dahinter ist, dass Apple die Plattform stellt, allerdings eine Gebühr von den Podcastern möchte. Bis zu 30 Prozent von den Einnahmen gehen dann also an Apple. Spotify möchte laut Wall Street Journal noch diese Woche kontern.

Hier soll ebenfalls eine Abo-Funktion für Podcaster kommen, allerdings will man wohl keine Umsatzbeteiligung. Das würde bedeuten, dass die Podcaster eher zu Spotify als Apple gehen, denn wer gibt schon gerne freiwillig etwas ab?

Der Kampf um die Podcasts

Da ist jedenfalls ein Kampf um Podcasts entstanden, den Spotify durchaus so ein bisschen eingeleitet hat. Das Musik-Angebot ist am Ende eben bei allen Anbietern gleich und mit Podcasts kann man Nutzer gut an eine Plattform binden.

Was ich mich bis heute frage: Warum hat Google noch kein „YouTube für Podcasts“ gestartet? Oder YouTube um einen großen Podcast-Bereich erweitert. Ich denke, das Geschäftsmodell von YouTube würde auch gut bei Podcasts funktionieren.

Mal schauen, wer das Rennen bei den Podcasts machen wird. Spotify macht hier jedenfalls am meisten Druck und denkt auch über neue Geschäftsmodelle nach. Wir werden berichten, was Spotify uns auf der Ankündigung präsentieren wird.

Spotify präsentiert das „Car Thing“

Spotify Car Thing Header

Spotify hat heute das „Car Thing“ offiziell vorgestellt. Ich dachte ja, dass das ein Name für den Prototyp war, doch Spotify nutzt diesen auch für das finale Produkt. Was ist das Spotify Car Thing? Was ist das Spotify Car Thing…13. April 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.