Spotify präsentiert das „Car Thing“

Spotify Car Thing Header

Spotify hat heute das „Car Thing“ offiziell vorgestellt. Ich dachte ja, dass das ein Name für den Prototyp war, doch Spotify nutzt diesen auch für das finale Produkt.

Was ist das Spotify Car Thing?

Was ist das Spotify Car Thing nun? Das ist simpel erklärt: Es ist eine Ergänzung für euer Smartphone. Ihr verknüpft es über Bluetooth, USB oder ein AUX-Kabel und dann steuert ihr Spotify über das Car Thing. Das ist via Sprache, Touch und so ein kleines Rad an der rechten Seite möglich, welches man drehen und drücken kann.

Wenn man Android Auto oder Apple CarPlay hat, dann ist das hier also komplett überflüssig, doch es zielt auf die Nutzer ab, die es nicht haben. Wobei ich mir dann ein Gerät ins Auto packen würde, was mehr kann, Navigation zum Beispiel.

Spotify Car Thing

Es handelt sich derzeit um einen Test mit einer sehr begrenzten Anzahl an Nutzern in den USA, allerdings gibt es schon eine schöne und übersichtliche Webseite. Der Preis liegt bei 80 Dollar, aber man kann es (noch) nicht einfach so kaufen.

Spotify hat somit nun auch erstmals eigene Hardware im Angebot und laut eigenen Angaben will man mit dem Car Thing vor allem eins: Lernen. Das Unternehmen will wissen, ob sowas gut ankommt und man das Car Thing weiter verfolgen soll.

Spotify Car Thing Seite

Optisch nicht schlecht und die Bedienung ist auch gut, aber mit Blick auf die Zukunft ist sowas maximal eine Übergangslösung für ältere Autos. Und selbst da würde ich mir lieber ein Smartphone an die Windschutzscheibe packen, mit dem man dann noch mehr machen kann – wie gesagt, eine Navigation fehlt hier.

Mal schauen, wie sich das mit der Hardware bei Spotify entwickelt. Die Idee, auch mit den vier Knöpfen für Favoriten, ist gut. Allerdings glaube ich nicht, dass der Markt sowas noch im Jahr 2021 benötigt – die Smartphones sind ja groß genug.

Mercedes-Benz EQS kommt mit 7 Jahre altem Android-Tablet

Mercedes Benz Eqs Hinten Bank

Gestern hatten wir hier bereits einen Beitrag zum Mercedes-Benz EQS, der noch diese Woche vorgestellt wird und den einige Medien bereits fahren durften. Da ging es um die Software, die trotz Vorserie doch noch sehr stark ruckelte. Seit dem hat…13. April 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.