• Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store

    Apple Logo Header

    Apple möchte im Laufe des Tages alle 181 Apps aus dem App Store werfen, die mit Vaping (E-Zigarette) zu tun haben. Apps, die Dinge verkauft haben, gab es vorher schon nicht, aber das betrifft auch Apps für smarte Geräte. Es gab wohl Apps (mir nicht bekannt), mit denen man die E-Zigarette steuern konnte.

    In den USA wird die Kritik an der E-Zigarette größer und das Apple oft mit der Gesundheit wirbt und diese bei Gadgets wie der Apple Watch in den Fokus rückt, kein schlechter Schritt. Apple gibt an, dass man auch speziell die Jugend damit schützen möchte, nennt aber sonst keine weiteren Gründe.

    Damit dürften einige Modelle für einige Nutzer uninteressant werden, ein paar Modelle werden so vielleicht auch Elektronikschrott. Neue Apps, die in diese Richtung gehen, wurden schon seit Sommer nicht mehr zugelassen, aber nun ist Schluss und für Apple wird „vaping“ damit ein K.O.-Kriterium für den App Store.

    We take great care to curate the App Store as a trusted place for customers, particularly youth, to download apps. We’re constantly evaluating apps, and consulting the latest evidence, to determine risks to users’ health and well-being.

    Apple: Neues iPhone und iPad Pro wohl Anfang 2020

    Apple Ipad Pro 2018 Test11

    Ming-Chi Kuo, bekannter Analyst mit sehr guten Quellen bei Zulieferern von Apple, hat sich mal wieder zu Wort gemeldet und zu den ersten Produkten von Apple geäußert, die Anfang 2020 anstehen. 2019 dürfte mit den neuen Macs abgeschlossen sein, aber…14. November 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →