AVM FRITZ!Box 7530 AX erhält neues FRITZ! Labor

Avm Fritzbox 7530 Ax

Die AVM FRITZ!Box 7530 AX erhält ab sofort ein neues FRITZ! Labor. Mit dabei sind zahlreiche Anpassungen.

Das neueste FRITZ! Labor mit der Versionsnummer 7.51-103200 enthält Anpassungen bzw. Detailverbesserungen im Bereich Internet, System und WLAN. Eine Auflistung aller Neuheiten und Verbesserungen gibt es wie immer unter avm.de/labor. Dort gelangt ihr auch zum Download des Labor-Updates.

Das sind die Verbesserungen im FRITZ!OS 7.51-103200 innerhalb des FRITZ! Labors

Internet

  • Behoben Interoperabilität von IPSec-VPN-Verbindungen zu LANCOM-Gegenstellen u. a. bei Nutzung von VNC und RDP – bei eingeschalteter Paketbeschleunigung – nicht gegeben
  • Behoben Repeater nutzten für die initiale Zeitermittlung zum Teil externe NTP-Server, obwohl die vorgeschaltete FRITZ!Box einen NTP-Server anbot
  • Behoben Unter Umständen waren IPSec-VPN-Verbindungen über IPv4 fehlerhaft, wenn IPv6 aktiviert war
  • Verbesserung Optimierung der Bandbreitenreservierung im Heimnetz durch Anpassung an die übermittelte Downstream-Rate
  • Behoben Eine IPv6-Präfixfreigabe eines vorherigen „veralteten“ Präfix für einen nachgelagerten Router wurde unter Umständen nicht gelöscht
  • Behoben Einige IPv6-Einstellungen konnten ohne Bestätigung des zweiten Faktors geändert werden
  • Behoben In der Kindersicherung traten Probleme in Funktion und/oder Anzeige bei bestimmten Einsatzszenarien auf
  • Verbesserung Die Einstellung, den gesamten IPv4-Datenverkehr der FRITZ!Box über die WireGuard-VPN-Verbindung zu (!) einem Einzelgerät zu senden, wird nicht mehr unterstützt
  • Verbesserung Formulierungen bei der Einrichtung von Wireguard-VPN-Verbindungen präzisiert
  • Verbesserung NTP-Interoperabilität durch bessere Abschätzung der Abweichung der Harware-Uhr verbessert

System

  • Behoben Push Service „Änderungsnotiz“ sendete zu oft Informationen zu vermeintlich neuen Portfreigaben
  • Verbesserung Details auf den Seiten „FRITZ!Box-Benutzer“
  • Behoben Funktionsdiagnose bewertete die Verbindungsqualität von WLAN-Repeatern trotz guter Verbindung teilweise als schlecht
  • Behoben Ereignisse von Repeatern wurden teilweise doppelt im Ereignisprotokoll geführt

WLAN

  • Behoben Auf der Seite „WLAN / Funkkanal“ wurde bei Radar-Erkennung (ZeroWait DFS) in der Grafik „Funkkanal“ ein „Bitte warten“ angezeigt, obwohl der 5-GHz-Kanal bereits wieder verfügbar war
  • Behoben Meldung „Fehlercode 1“ bei Erstellung von WLAN-Netzwerkschlüsseln, die mit $$$$ beginnen

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden. Wie man die Laborversion auf das offizielle FRITZ!OS zurücksetzt, könnt ihr bei uns im Blog erfahren.

Office-Lizenz für 15 Monate: Amazon reduziert Microsoft 365 Family und Single

Microsoft 365 Family

Im Rahmen der Valentinstags-Angebote bei Amazon gibt es nicht nur Technikprodukte vergünstigt, sondern auch einige Software-Deals. So vertreibt der Onlinehändler derzeit das Abonnement für Microsoft 365 Single und auch für Microsoft […]10. Februar 2023 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. David 👋

    Das nervt so langsam mit Laborupdate ewas ältere Router haben das neueste Update bekommen und die hier also auch meine braucht ewig um mal wieder einrichtiges Update zu bekommen es nervt gerade einfach nur extrem mit Laborupdate

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.