Bose stellt AR-Pläne ein

Bose Brille Ar Header

Augmented Reality, oder auch kurz AR, gilt als einer der großen Tech-Trends der Zukunft. Es gibt viele Unternehmen, die daran forschen und AR-Produkte für die Zukunft entwickeln. Prominentestes Beispiel: Apple und seine AR-Brille.

Bose war ebenfalls ein Hersteller, der sehr viel mit AR in den letzten Jahren experimentiert hat. Doch wie ein Sprecher gegenüber Protocol verraten hat, hat sich AR nicht in die Richtung entwickelt, die man sich erhofft hatte.

Das AR-Programm von Bose wurde daher eingestellt und das Team aufgelöst. Sieht so aus, als ob Bose für 2020 ein Sparprogramm auferlegt hat, bei dem man sich von unnötigem Ballast trennt. Das ging schon vor der Corona-Krise los und wird im Zuge dieser sicher für noch härtere Abstriche gesorgt haben.

XRSpace: Ehemaliger HTC-Chef startet eigenen VR-Versuch

Xrspace Header

HTC hat sich in den letzten Jahren von den Smartphones distanziert und auch einen Teil der Smartphone-Sparte an Google verkauft. Stattdessen rückte der Fokus auf die virtuelle Realität. Ende des Jahres will XRSpace die aktuellen Platzhirsche auf dem VR-Markt mit…26. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.