Bose trennt sich von eigenen Stores

Bose ist weltweit mit eigenen Stores vertreten. Seit 1993 hat man nicht nur den stationären Einzelhandel bei Märkten wie MediaMarkt und Co. erobert, sondern auch eigene Bose Stores eröffnet. Diese hat man in den letzten Monaten nach und nach geschlossen, jetzt werden weltweit alle geschlossen.

Der Grund, den Bose gegenüber The Verge mitgeteilt hat, ist simpel: Menschen kaufen vermehrt online ein und es passt nicht mehr zum Konzept. Betroffen sind jedoch „nur“ 119 Stores in Nordamerika, Europa, Japan und Australien, es wird weiterhin Stores in Regionen wie China oder Indien geben.

Dort scheint es für Bose also noch profitabel zu sein, einen lokalen Store zu betreuen, aber es würde mich nicht wundern, wenn das auch nachlässt. Die Stores sollen „in den kommenden Monaten“ geschlossen werden und Bose will den Mitarbeitern dabei helfen, neue Arbeitsstellen zu finden.

Bose SoundLink Mini 3 entdeckt

Bose Soundlink Mini 3 Leak

Bose arbeitet wohl an einer neuen Version vom SoundLink Mini und möchte in den kommenden Wochen den Bose SoundLink Mini 3 vorstellen. Es sind bereits erste Produktbilder aufgetaucht, wobei die neue Version ähnlich wie die aktuelle aussieht. Diese hat nun…28. Oktober 2019 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.