Das Kino erholt sich: James Bond ist ein finanzieller Erfolg

Daniel Craig 007 James Bond

Daniel Craig ist raus, aber James Bond ist zurück und „No Time To Die“ ist in der Pandemie der aktuell erfolgreichste Film. Doch nicht nur der neue Bond kommt gut an, auch andere Blockbuster wie F9 feiern wieder einen finanziellen Erfolg im Kino.

Schauen wir aber mal kurz auf den aktuellen James Bond. Skyfall ist und bleibt mit 1.110.526.981 Dollar Umsatz der erfolgreichste Film der Reihe, aber mit 734.151.399 Dollar Umsatz kommt der aktuelle Teil nah an Spectre (879.500.760 Dollar) Heran.

Der neue Ghostbusters-Film kam weltweit am ersten Wochenende auf 59.947.701 Dollar Umsatz, was mit Blick auf die aktuell steigenden Zahlen in der Pandemie ein gutes Ergebnis ist. Sieht also fast so aus, als ob sich das Kino so langsam erholt.

Marvel Studios nicht auf alter Höhe

Die Marvel-Filme sind noch nicht auf dem alten Level angekommen, Shang-Chi kam zwar mit 418.418.642 Dollar Umsatz als Neueinsteiger der Reihe gut an, doch der aktuelle Streifen „Eternals“ liegt trotz Star-Besetzung bei 336.377.018 Dollar.

Schaut man sich die Zahlen an, dann kommen wir langsam wieder an den Erfolg heran, den Filme vor der Pandemie hatten. Die Kinos freuen sich also sicher, dass es in diesem Jahr mal wieder einige exklusive Kinostarts gab und nicht alle Filme direkt in Streamingdienste gepackt wurden – das war 2020 ein echtes Problem.

Spider Man Strange Header

Der neue Spider-Man könnte laut Prognosen sogar noch James Bond ablösen und vielleicht auch die Marvel Studios wieder in die alte Spur führen. Wobei Disney das gut abfedern kann, denn immerhin ist man jetzt mit Disney+ sehr gut aufgestellt.

Der Winter könnte in den kommenden Wochen etwas härter werden, immerhin legt die Pandemie nicht nur in Deutschland wieder zu. Doch die kurze Entspannung hat gezeigt, dass sie die Kinolandschaft vielleicht gar nicht so stark beeinflusst hat.

Ich bin mal gespannt, wie sich das dann 2022 entwickelt.


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thozo

    Ich glaube bei Marvel ist der sehr schnelle Disney+ Release der größte Grund für die schlechten Ergebnisse.

  2. Roberto

    Das Kino ist tot. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ob da jetzt ein oder zwei Filme profitabel sind, spielt keine Rolle. Ich habe jedenfalls schon länger keine neuen Kinos entdeckt.

    1. Phil29221

      Das du länger keine neuen Kinos entdeckt hast hat doch keinerlei Aussagekraft darüber, ob Kino tot ist. Vielleicht kannst du daraus ableiten, dass der Kinomarkt aus Standortsicht gesättigt ist, das war es dann aber auch.

    2. elknipso

      Mich persönlich reizt das Kino schon länger nicht mehr.

      Habe Zuhause einen OLED Fernseher mit Soundsystem, das reicht mir. Und ich kann daheim wie ich will auf Pause drücken :).

    3. Felix

      Tot würde ich nicht sagen. Für entsprechende Event Filme ist das Kino weiterhin super und nicht jeder hat das Geld für einen teuren TV + soundbar.

  3. Felix

    Ehrlich gesagt ich bei den meisten Disney Filmen keinen Bedarf mehr, diese im Kino zu sehen. Also Shang-Chi hat mich wirklich bestens unterhalten und sah toll aus, aber da es kostenlos bei Disney+ im Abo enthalten war, habe ich mir den Kinobesuch gespart. Und jetzt bei den steigenden Inzidenzen ist Kino für mich ohnehin vorbei.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.